Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1991 - 

Tiga-Karte läßt vorhandene Treiber laufen

Großformatiger Farbmonitor für DTP und CAD auf dem PC

25.10.1991

BERLIN (pi) - Für CAD- und DTP-Anwender, die mit einem kompatiblen PC arbeiten, offeriert die Berliner Protar Elektronik GmbH den 21-Zoll-Farbmonitor "Proscreen PC".

Die Flat-Screen-Bildröhre ist entspiegelt und bietet laut Anbieter eine Auflösung von 1280 x 1024 Pixel bei 256 Farben. Die Bildwiederhol-Frequenz beträgt zwischen 50 und 85 Hertz.

Höhere Auflösungen und Pixelfrequenzen lassen sich durch die integrierte Tiga-Grafikkarte programmieren. Maximal sind Darstellungen mit 1600 x 1200 Bildpunkten pro Zoll möglich.

Bei der Geschwindigkeit des Bildaufbaus brauche der Monitor keinen Vergleich mit Workstations zu scheuen, verspricht das Berliner Unternehmen. Dafür sorge ein 34020-Grafikprozessor von Texas Instruments (32-Bit-Verarbeitung bei 33 Megahertz).

Das Proscreen-PC-Modell kostet etwa 7000 Mark und wird unter anderem mit Treibern für Windows 3.0, Autocad und Megacad ausgeliefert. Durch die Kompatibilität zum Tiga-Standard könne der Monitor jedoch auch mit bereits vorhandenen Treibern genutzt werden.