Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.1999 - 

Großfusion in der Netzwerkbranche

Großfusion in der Netzwerkbranche Lucent schluckt Ascend und wird zur neuen Nummer eins

MÜNCHEN/NEW YORK (ave) - Lucent Technologies übernimmt den Netzwerkanbieter Ascend Communications. Durch den 20 Milliarden Dollar teuren Deal wird Lucent zur Nummer eins im Netzmarkt.

Überraschend kommt der Merger nicht, schon seit längerem munkelten Branchenkenner von Gesprächen zwischen den beiden Unternehmen. In letzter Zeit verdichteten sich die Anzeichen für eine Übernahme (siehe CW 2/99, Seite 1). Letzte Woche gaben die beiden Vorstände ihre Zustimmung zum Zusammenschluß der beiden Anbieter, lediglich das Okay der Aktionäre steht noch aus. Da beide Firmen dieselben Ziele und Visionen hätten, sei Ascend die "perfekte Ergänzung", um einerseits Kunden weltweit Breitband- Netzwerklösungen aus einer Hand bieten und andererseits die Konvergenz von Sprach- und Datennetzen vorantreiben zu können, erklärte Richard McGinn, Chief Executive Officer (CEO) bei Lucent.

Jede Ascend-Aktie soll gegen 0,825 Lucent-Anteile getauscht werden. Nach dem der Vereinbarung zugrundeliegenden Lucent- Schlußkurs vom 12. Januar entspricht dies einer Kaufsumme von rund 20 Milliarden Dollar. Nach dem für Ende Juni anvisierten Abschluß des Mergers sollen die Kunden der Unternehmen direkt von der neuen Situation profitieren: Nach Angaben von Dan Stanzione, Vice- President und Chief Operating Officer (COO) bei Lucent, geht Ascend in dem neuen Lucent-Bereich Broadband Networking auf, den er leiten wird. Lucent will für alle größeren Kunden Account-Pläne entwickeln, um sicherzustellen, daß deren Erwartungen erfüllt werden. Die Produktbezeichnungen sollen beibehalten werden, sie seien gut eingeführt und am Markt bekannt. Den Namen Ascend will das Unternehmen allerdings nur vorläufig benutzen: "Es ist unsere klare Absicht, ihn in unseren Firmennamen zu überführen", betont Stanzione (siehe Interview auf Seite 8).

Einfach wird es Lucent nun nicht haben, die beiden Firmen zusammenzuführen, wie Stanzione zugibt. So überschneiden sich die Produktlinien der beiden Unternehmen unter anderem bei ATM-Core- Switches. Nach Auskunft des Managers sieht es in diesem konkreten Fall danach aus, daß die Linie von Ascend mit Unterstützung durch die Lucent-Entwickler weitergeführt wird. Ähnlich werde man in anderen Bereichen verfahren.