Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.04.1981

Großmeister gegen Computer

Gespielt simultan am 2. 4. 1981 in Hannover

Weiß: Boris Spasskij

Schwarz: Rook 4.5, Dataindustrier AB

Autor: L. Karlsson

Geschlossenes Sizilianisch

Das ursprünglich vorgesehene Treffen Spasskij gegen "Chess 4.8." mußte wegen technischer Schwierigkeiten abgesagt werden.

Der Leistungsunterschied zwischen "Chess 4.8" und "Rook 4.5 dürfte 300 Elopunkte betragen. Bei einer Elospielstärke von über 2650 Punkten des Exweltmeisters entspricht diese Differenz etwa vier Spieklassen. Durch das Handikap von 25 gleichzeitig gespielten Partien wird die Spielstärke des Großmeisters der des Computers ein wenig angeglichen.

Auch gegen den simultan spielenden Spasskij hatte das Mikrocomputer-Schachprogramm so gut wie keine Chance.

1.e4, c5; 2.Sc3, Sc6; 3.g3, e5;

Gewöhnlich wird hier 3..., e6 mit der Vorbereitung des Zentrumvorstoßes "d5" bevorzugt. Der Textzug stellt den Anziehenden vor keine Probleme. Die Eröffnungsbibiliothek von "Rook 4.5" ist nun "offline".

4.Lg2, d6; 5.d3, Le6; 6.f4, Le7; 7.Sf3, Db6?

Die Maschine erlaubt dem Exchampion einen nahezu idealen Stellungsaufbau. Beinahe alle in den letzten drei Zügen entwickelten Figuren müssen wieder zurückweichen. "Rook 4.5" läßt einen erkennbaren Entwicklungsplan vermissen.

8.f5!, Ld7; 9.g4, Sf6; 10.g5, Sg8; 11.Sd5, Db8;

Die weiße Bauernphalanx auf dem Königsflügel macht einen mächtigen Eindruck. Schwarz versucht in den nächsten Zügen vergeblich, sie zu zerstören.

12.0-0, h6; 13.h4, hxg5; 14hxg5, g6?; 15.f6!, Lf8;

Die letzte aktive schwarze Figur ist zurückgedrängt worden und wird verlorengehen. Der Rest ist lediglich eine Demonstration technischen Könnens des Großmeisters:

16.c3, Le6; 17.De1, Dd7; 18.Dg3, Lxd5; l9.exd5, Sb8; 20.Sh4, Th7?; 21.Lh3, Da4; 22.c4, S(b)d7; 23.Ld2, 0-0-0; 24.Lc3, Da6; 25.a4, Db6; 26.a5, Dc7; 27.Sf3, Te8; 28.sD2, a6; 29.Lg4,

Th8; 30.Kg2, b5; 31.axb6 e. p., Dxb6;32.Th1, Txh1; 33.Txh1, 33...Db8;34.Se4, Db3; 35.Th8, Dc2+; 36.Kh3, Le7; 37.fxe7, Kc7; 38.Lxd7, Kxd7; 39.Txg8, Txe7; 40.Dg4+

In dieser hoffnungslosen Lage gab der Autor für seinen Schüztling auf. ik