Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.06.1987

Großrechner-Anbindung über TCPIP und SNA:Neues ClM-Modell mit SK-Net-Rückgrat

KARLSRUHE (pi) - In Zusammenarbeit mit verschiedenen Anbietern von CIM-Bausteinen realisiert das CAD/CAM-Labor in Karlsruhe eine ClM-Lösung mit einem lokalen Netz von PCs. Dieses neue Modell auf der Basis des SK-Net von Schneider & Koch wurde der Effentlichkeit erstmalig auf der diesjährigen CAT-Ausstellung in Stuttgart präsentiert.

In der endgültigen Ausbaustufe ist die gesamte Integration der Entscheidungsebene, der Konstruktion (CAD), der Produktionsplanung und der Fertigungssteuerung gegeben; die Die Daten fließen durch diese drei Ebenen in beide Richtungen.

Zunächst sind an dieses LAN sieben PC/AT-kompatible Rechner integriert, unter anderem vom Typ HP Vectra, Zenith 240, NCR PC8 und Tandon PCA 30. Das LAN-Management, die zentralen Druck- und Plot-Dienste übernimmt ein Compaq-Fileserver der 386er-Generation, der unter Advanced Netware von Novell betrieben wird.

Dieser File-Server bedient über eine serielle Schnittstelle einen Plotter P 74 75B und über eine parallele Schnittstelle einen Drucker HP Quint Jet. Als Programme laufen auf den PC's unter anderem AutoCAD, VersaCAD, die Mehrplatz-Software für Produktionsplanung und -steuerung Prostar, ein DNC-System mit Funktionen für Betriebsdatenerfassung und Maschinendatenerfassung sowie das CIM-Management-System Compass unter Einbindung einer relationalen Datenbank mit Transaction Tracking (Inovis X8 6). Der Austausch der CAD-Dateien zwischen den CAD-Systemen geschieht über CIS oder über eine direkte Schnittstelle.

Über die Ethernet-Verkabelung und die TCP/IP-Protokolle von S&K haben die Anwender des CIM-PC-LANs direkten Anschluß an die verschiedensten Rechner wie zum Beispiel DEC-Computer, Unix-Systeme und CAD-Workstations wie Sun und Apollo.

Gateway-PCs sorgen wiederum dafür, daß alle Anwender im Netz einen "direkten Draht" zu Host-Rechnern der IBM-Welt via SNA-Anbindung bekommen. Über diese "Communication Server" werden Terminalemulation und Datentransferfunktionen den LAN-Usern bereitgestellt.

Informationen: CAD/CAM Labor- und Technologiefabrik, Haid-und-Neu-Straße 7, 7500 Karlsruhe, Telefon 07 21 /66 23-11.