Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.1994

Grossrechner-Connectivity angestrebt Microsoft kooperiert wegen NT mit Mainframe-Softwarefirma

MUENCHEN (CW) - Wenn es um Client-Server-Software geht, bedarf auch Microsoft fremder Hilfe. Deshalb hat der Desktop-Spezialist aus Redmond, Washington, ein Entwicklungs- und Marketing-Abkommen mit der Information Builders Inc. (IBI), New York, geschlossen.

Ziel der Kooperation ist die Anbindung des Betriebssystems Windows NT und der Microsoft-eigenen Open Data Services (ODS) an die Datenbank-Connectivity-Software EDA/SQL von Information Builders. Das IBI-Produkt wurde dafuer konzipiert, den Datenzugriff innerhalb heterogener DB-Welten zu ermoeglichen. Diese Funktionalitaet veranlasste schon die IBM, im Rahmen ihres Information-Warehouse- Konzepts eine Partnerschaft mit Information Builders einzugehen.

Microsoft und IBI entwickeln zwei Gateway-Produkte, die voraussichtlich im Sommer dieses Jahres verfuegbar sein werden. "EDA/Link Gateway for NT" soll NT-Clients das Tor zu IBM- Mainframe-Datenbanken oeffnen.

Eine Softwarebruecke mit der Bezeichnung "EDA/Open Database Gateway" wird nicht nur fuer NT, sondern auch fuer OS/2 zur Verfuegung stehen. Dabei handle es sich um ein Paket aus Microsofts ODS-Technik, einem EDA/ API sowie der Client-Schnittstellen- Software "EDA/Link".