Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.08.1992 - 

Notes 3.0 soll Ende 1992 kommen

Groupware '92 stellte 400mal Workgroup und Netzsoftware vor

SAN JOSE (CW) - Einen Uberblick über die aktuelle Workgroup- und Netzsoftware gaben rund 50 Aussteller den Besuchern der "Groupware '92", der ersten Groupware-Konferenz und -Messe der Welt, die Anfang August im kalifornischen San Jose statt gefunden hat. Von den gut 400 präsentierten Produkten stellen wir im folgenden eine Auswahl der interessantesten vor.

Star der Veranstaltung war Lotus' Verkaufsschlager "Notes", eine Gemeinschaftsdatenbank, die dafür gedacht ist, allen Teilnehmern eines PC-Netzes Informationen zur Verfügung zu stellen und Arbeitsvorgänge zu verfolgen (zum Beispiel mit Angaben über Kundenaufträge und ihre Bearbeitung). Jim Manzi, President und CEO der Lotus Development Corp., kündigte die neue Notes-Ausgabe 3.0 für dasjahresende an. Rechnet man die übliche Zwei-Monats-Frist für die Übersetzung hinzu, könnte Lotus 3.0 in Deutschland also im ersten Quartal 1993 auf den Markt kommen. Zum 3.0. Paket soll laut Hersteller auch eine Macintosh-Version der Software gehören. Bisher lief Notes nur auf Windows- und OS/2-Rechnern.

Zweiter Schwerpunkt des Meetings waren Terminplaner für Arbeitsgruppen (Group Scheduling Software), mit denen sich Konferenzen unter Berücksichtigung der Termine der einzelnen Team-Angehörigen planeln lassen. Die Phase II Software Corp. präsentierte die neue Ausgabe 2.0 des Programms "Clockwise", das sich in heterogenen Unix-Novell-Netzen einsetzen läßt. Die Vorläuferversion 1.3 ist darüber hinaus nun für HP9000-Workstations der Serien 700 und 800 erhältlich und für 88-Open-Workstations, beispielsweise DECs Aviion-Rechner und die Motorola-Workstations.

Die Campell Services Inc. stellte die neuen Versionen 1.2 (Windows) und 2.2 (DOS) ihres Produktes "On Time" vor. Wichtigste neue Eigenschaft: Auch auf Reisen können Mitarbeiter nun per DFÜ ihren persönlichen Kalender mit dem Gruppenkalender abstimmen.

Ebenfalls in neuer Ausführung zeigte die Powercore Inc. ihren "Network Scheduler" für DOS und Windows. Die neue Version 3 soll vor allem die Bedienung sowie den Datenimport und -export aus anderen Anwendungen vereinfachen.

Ein integriertes Groupware-Produkt führte die Futurus Corp. mit der "Team DOS/Windows Combo 2.O" ein. Die Software wickelt nicht nur E-Mail und Fax-Verkehr ab, sondern ermöglicht auch die Terminplanung für einzelne Mitarbeiter und Arbeitsgruppen. "Office Link" von Strategic Marketing Associates bietet darüber hinaus eine Textverarbeitung, ein Kontakt-Management-Modul und einen Zusatz zur Archivierung von Dokumenten.

Die Ventana Corp. baut ihre LAN-Produktpalette "Groupsystems" weiter aus. In San Jose führte das Unternehmen "Groupsystems V" ein, eine grafische Benutzeroberfläche und eine Sammlung von Tools für PC-Netzsoftware, zu der unter anderem ein Programm für computergestützte Konferenzen gehört. Unter Groupsystems laufen dann zusätzliche Anwendungen. Für das vierte Quartal 1992 hat Ventana "Groupgraphics" abgekündigt, ein Windows-Zeichenprogramm, mit dem mehrere Grafiker in der Lage sind, ein Diagramm gemeinsamherzustellen.

In der Kategorie E-Mail fiel neben cc:Mail von Lotus "Mailman 2.O" von der Reach Software Corp. auf, eine Anwendung für Novell-Netware- und Banyan-Vines-gestützte Netze, die unter DOS und Windows 3.1 läuft. Der Mailman-Clou: Mit Modulen läßt sich die Grundausführung mit Eigenschaften wie E-Mail-Archivierung, elektronischen Formular-Sätzen und Unterstützung für Computerkonferenzen erweitern. Für Online-Konferenzen, bei denen alle Teilnehmer Diskussionsbeiträge per Computer beisteuern beziehungsweise verfolgen, ist "Visionquest" von der Collaborative Technologies Corp. gedacht. Laut Hersteller soll durch die stärkere Formalisierung die Zeit, die in Meetings verbracht wird, um bis zu 50 Prozent vermindert werden. Das Programm läuft sowohl unter DOS als auch unter Windows und ist mit einem Integrationsmodul für Lotus Notes erhältlich.

Groupware '93

Die nächste GroupwareKonferenz wird vom 9. bis 12. August 1993 stattfinden, voraussichtlich wieder im Convention Center von San Jose. Kontakt: Groupware '93, David Coleman, 1470 DeHaro Street, San Francisco, CA 94107, USA, Telefon 001-415/282-9151, Fax 001-415/550-8556.

Das Organisationskomitee der Groupware will ab sofort die Zeitung "Grouptalk" herausbringen, die jedes Vierteljahr erscheinen soll. Ein Jahresabonnement kostet 295 Dollar und läßt sich bei der oben angeführten Adresse bestellen.