Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


12.07.1991

Groupware Lotus Notes lernt sprechen

MENLO PARK (pi) - Der Groupware "Lotus Notes" verschlägt es ab sofort nicht mehr die Sprache: Simpact Associates demonstrierte seine Software "Remark", mit der Anwender gesprochene beziehungsweise Tondaten in ihre Anwendungen integrieren können.

Gesprochene Nachrichten werden in einem "Voice-Server" abgelegt. Eine um solche Tondaten erweiterte Datei signalisiert dies durch ein Telefonlogo. Klickt der Anwender dieses Logo an, klingelt sein Telefon und er kann die Nachricht abhören.

Beim Voice-Server handelt es sich um eine 386-Maschine mit der notwendigen Interface-Karte und einem Multiport-Voiceprocessor. Ferner liefert Simpact die Software sowohl für den Client- als auch den Serverteil. Ein entsprechendes System für vier Benutzer ist allerdings nicht billig: 25000 Dollar muß der Anwender für diese neue Kommunikationstechnik anlegen.