Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.07.2007

Gründerporträt: Pangora GmbH

Im Internet-Zeitalter werden Kaufentscheidungen immer häufiger im Web gefällt. Vielen Interessenten sind die Portale mit Preisvergleichen eine wichtige Hilfe, die zugrunde liegende Technik kommt häufig von der Pangora GmbH. "Preisvergleiche sind aus dem Internet nicht mehr wegzu-denken", sagt Pangora-Geschäftsführer Robin Schönbeck. "Für Betreiber von Online-Portalen stellen Preisvergleiche eine attraktive Einnahmequelle dar, deren Entwicklung und Betrieb aber oft nicht inhouse geleistet werden kann. Pangora kann solchen Unternehmen maßgeschneiderte Pakete anbieten, vom reinen Datenfeed bis zur schlüsselfertigen Applikation."

Unternehmenssteckbrief

Name: Pangora GmbH.

Geschäftsmodell: Betrieb und Vermarktung von Shopping-Plattformen mit Produktsuchen und Preisvergleichen.

Vorstand: Tim Stracke, Dirk Schwartz, Robin Schönbeck (vlnr).

Beschäftigte: 150 Mitarbeiter europaweit.

Umsatz 2006: keine Angaben.

Gewinn 2006: keine Angaben.

Gründungsjahr: 1999.

Sitz: München mit Niederlassungen in Karlsruhe, London, Mailand und Paris.

Website: www.pangora.com.

Das Web-Angebot wird heute noch dominiert von unzähligen General-Interest-Seiten wie dooyoo.de, billiger.de oder shopping.t-online.de, doch Schönbeck sieht einen Markt im Wandel: "Es kristallisiert sich bereits heraus, dass es künftig nur noch wenige große, breit aufgestellte Angebote geben wird. Zunehmend entstehen Special-Interest-Seiten etwa für PC-, TK- und Consumer-Electronic-Themen. "

Pangora betreibt dazu nicht nur die erforderliche Infrastruktur. Herzstück des Geschäftsmodells der Lycos-Tochter ist die ständig aktualisierte Produkt- und Angebotsdatenbank. Eine solche Pflege der Datenbestände, da ist sich Schönbeck sicher, wäre für die Suchmaschinenbetreiber zu aufwändig.

Ergänzt wird das Angebot mittlerweile durch den "Mentasys Sales Assistant". Die Technik hilft Besuchern einer Web-Seite bei der Kaufentscheidung. Dazu bildet sie den Verkaufsprozess ab, führt die Kunden durch das Angebot zu dem auf seinen Bedarf zugeschnittenen Produkt und spricht am Ende der geführten Shopping-Tour Empfehlungen aus.

Pangora bietet die Produktsuche und Preisvergleiche in drei Ausführungen an: Im Mietmodell übernimmt Pangora den kompletten Ser-vice für die Nutzung der Such- und Beratungstechnik, der Web-Seitenbetreiber muss dazu lediglich einen Link in sein Internet-Angebot integrieren. Die zweite Ausführung sieht eine Eingabe- und Abfragemaske auf der Web-Seite des Verkäufers vor. Im dritten Modell liefert die Lycos-Tochter einen Datenfeed die Technik bleibt vor Ort beim Kunden. obliegt immer Pangora. (jha)