Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Franzosen wollen deutsche Marktrepräsentanz


19.07.1991 - 

GSI übernimmt alle Anteile von Paisy-Anbieter Lammert

BREMEN (hv) - Die Bremer Lammert Unternehmensberatung GmbH ist in französischem Besitz: Sämtliche Geschäftsanteile sind an das Pariser Beratungsunternehmen Générale de Service Informatique (GSI) übergegangen.

Die Norddeutschen sind hierzulande vor allem wegen ihrer

weit verbreiteten Personalwirtschafts-Software "Paisy" bekannt. "Es geht um die langfristige Sicherung des Personalwirtschaft-Systems", betont Klaus Lammert, der auch in Zukunft Geschäftsführer der Unternehmensberatung bleiben wird. GSI sei auf diesem Gebiet ebenfalls sehr stark; das Unternehmen erwirtschafte 25 Prozent seines Zwei-Milliarden-Franc-Umsatzes mit Personalverwaltungs- und -abrechnungssystemen.

In Ländern wie Spanien, Portugal, England, Belgien oder den Niederlanden generierten die Franzosen bereits hohe Umsätze, der deutsche Markt blieb lhnen jedoch bisher verschlossen. Hier wiederum ist die Lammert-Unternehmensberatung seit inzwischen 20 Jahren stark im Bereich Personalwirtschaft vertreten - und deshalb für die Franzosen ein idealer Partner.

In finanziellen Schwierigkeiten, so betont der Geschäftsführer, sei sein Unternehmen nicht, im Gegenteil, die norddeutschen Berater könnten auf ihr erfolgreichstes Geschäftsjahr zurückblicken. Um mehr als 150 Abnehmer sei der Kundenstamm erweitert worden darunter 70 Neuanwender im ostdeutschen Raum. Dort zählen unter anderem Werften, Waggonfabriken, Dienstleistungs-Rechenzentren und Behörden zu den Kunden.

Seit längerer Zeit, so Lammert, suche seine Gesellschaft nach einem starken Partner, um Entwicklung und Anwendung des Personalabrechnungs- und -informationssystems (Paisy), langfristig sicherzustellen und den kommenden europäischen Marktanforderungen entsprechen zu können. Er erwarte von der Verbindung mit GSI eine Ausweitung des Anwendungsspektrums für Paisy sowie eine stärkere Marktrepräsentanz.

Mit Hilfe der Franzosen, hofft der Sprecher, können auch deutsche Paisy-Kunden, die sich im europäischen Ausland niedergelassen haben, optimal betreut werden. Auf der anderen Seite habe GSI die Möglichkeit, seine Produkte über den Lammert-Vertriebspartner Softmark zu vermarkten.