Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


08.02.2007

Gupta unterstützt nun auch Linux

Nach der Übernahme des Tools-Spezialisten Gupta durch die kalifornische Unify Corp. im Herbst vergangenen Jahres gab es unter manchen Anwendern Irritationen, wie es mit der Windows-Entwicklungsumgebung weitergehen würde. Nun hat Unify die Bedenken ausgeräumt und das Update mit den ursprünglich vorgesehenen Neuerungen freigegeben.

Unicode-fähig

Mit Team Developer 5.0 sollen Partner und Kunden Unicode-fähige Anwendungen nativ auf Windows- und Linux-Systemen entwickeln und bereitstellen können. Der mit dem Werkzeug erstellte Quellcode ist auf beiden Plattformen lauffähig. Außerdem stellt das Update eine Reihe neuer vordefinierter Designvorlagen zur Verfügung, so dass Entwickler und Endanwender ihr bevorzugtes Design auswählen können. Release 5.0 bietet darüber hinaus zahlreiche neue GUI-Funktionen, um Daten auf leicht verständliche Weise anzuzeigen, so dass Endanwender die präsentierten Informationen besser nutzen können. Hinzu kommt eine verbesserte Integration von ActiveX-Controls.

Weiterer Bestandteil des Tools ist das Berichtswerkzeug Report Builder 5.0, das auch separat angeboten wird. Beide Produkte bieten eine native Datenbankanbindung an Guptas SQLBase, Oracle, MySQL und Sybase ASE sowie eine OLE-DB- und ODBC-Anbindung zu SQL Server. Anwender können das Update kostenlos testen, ein Download ist auf der Gupta-Website verfügbar. (ue)