Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1977

Gustav Knörzer (53), seit 1960 Leiter der DatenverarbeitungOrganisation bei den Württembergischen Metallwaren Fabriken (WMF), Geislingen. wurde mit Wirkung vom 18. 11. 77 zum Abteilungsdirektor befördert. Knörzer gilt als einer der "ältesten Oldtimer" der

Gustav Knörzer (53), seit 1960 Leiter der Datenverarbeitung/Organisation bei den Württembergischen Metallwaren Fabriken (WMF), Geislingen. wurde mit Wirkung vom 18. 11. 77 zum Abteilungsdirektor befördert.

Knörzer gilt als einer der "ältesten Oldtimer" der EDV: Seit 31 Jahren beschäftigt er sich ohne Unterbrechung mit Computern. Seine Karriere begann Knörzer als "Schaltspezialist für Lochkartenmaschinen" beim Statistischen Landesamt, 1948 wurde er Leiter der Lochkartenabteilung bei Zellstoff Waldhof, anschließend übernahm er bei WMF die EDV-Abteilung. Viele der "Computer", mit denen er gearbeitet hat, stehen heute bereits im Museum: Außer mit Lochkartenmaschinen arbeitete er mit der Tabelliermaschine D 11 421, die erste Computergeneration überhaupt setzte er bei WMF ein: Eine IBM 650 Ramac, damals schon mit Plattenspeicher und Adressverkettung, dann folgte die IBM 1410 und die Systeme 360/40 und /50. Bereits 1970 begann Knörzer mit Fremdspeicheranbau. Mit der heute installierten 370/158 erzielte er den in der Branche bestens bekannten Knörzer-Mixware-Effekt. hö.

Vollzählig ist seit Mitte November der Vorstand der GMD, Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung mbH, St. Augustin bei Bonn: Dipl.-Kfm. Friedrich Winkelhage (43), bisher Leiter der GMD-Abteilung für Projektmanagement im Bereich Informationssysteme zog als zweiter wissenschaftlich-technischer Geschäftsführer in die Vorstandsetage ein. Im dreiköpfigen Vorstand (Prof. Dr. Fritz Krückeberg und Dr. Hugbert Flitner) liegt Winkelhage unter anderem auch eine objektivere Darstellung der GMD-Aktivitäten in der Öffentlichkeit am Herzen.

Dipl.-Kfm. Dieter Fritz Sauer, Marketing-Direktor der deutschen Vertriebsgesellschaft von Sperry Univac, Sulzbach/Ts. wird ab 1. Januar 1978 den Sessel wechseln: Er übernimmt die Funktion des Direktors für Personalwesen und Unternehmensverbindungen bei Sperry Univac Deutschland. Sauer - seit 1960 bei Univac - tritt die Nachfolge von F. J. Dauer an, der seit Mai 1976 die Personalleitung bei Sperry Univac Deutschland innehatte und zwischenzeitlich zum Geschäftsführer der Sperry Rand GmbH mit Zuständigkeit für den Sektor Personal- und Sozialwesen berufen wurde.