Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2006

Gut unterhalten sicher zum Ziel

VON KLAUS HAUPTFLEISCH

Mit einer Vielzahl von Car-Entertainment- und DVD-Navigationssystemen will Panasonic von Stau und Berufsverkehr genervte Autofahrer gut unterhalten sicher ans Ziel bringen. Nach dem Weg fragen? Welcher Mann tut das schon gerne? Autoradio mit Quak-boxen dran? Igitt, wie uncool! Nein, ein Navi muss her, Surround-Sound wie im Kino und der passende Bildschirm dazu. Das ist cool, das ist angesagt. Kein Wunder, dass viele ITler bereits befürchten, dass Car- wie Home- Entertainment und Navigationssysteme ihnen die Show stehlen könnten auf der diesjährigen CeBIT. Automotive heißt das Motto, das Hightech auf die Piste rollt. Panasonic will den Karren in diesem Jahr mit einem breit aufgestellten Angebot kräftig anschieben.

Zur Automotive-Offensive von Panasonic für 2006 gehören DVD-Navigationssysteme, kleine Flach-bildschirme und CD-/DVD-Wechsler ebenso wie ganze Surround-Anlagen. DIN-2-kompatibel, nahtlos ins Armaturenbrett fügen soll sich zum Beispiel der DVD-Receiver CQ-VD6503N mit integriertem 6,6-Zoll-Widescreen-TFT-Display und Touch-Panel. Oder der CQ-VD7003N mit 7-Zoll-Widescreen-Display. Ein Sicherheits-Feature schaltet Bewegtbilder während der Fahrt ab und verhindert somit, dass der Fahrzeugführer dauernd auf den Bildschirm starrt und vom Verkehrsgeschehen abgelenkt wird.

Wiedergabeformate

Die Wiedergabeformate umfassen ein- oder doppelseitig bespielte DVD-Videos in PAL und NTSC, CD-ROM, CD-DA, CD-R/RW, WMA, MP3 und Video-CD. Das Audioteil verfügt über eine DIN-Ausgangsleistung von 4 x 18 Watt mit einer Impedanz von 4 Ohm und einen Frequenzbereich von 20 bis 20.000 Hertz. Hinzu kommen ein Radio-Tuner, Videoaus- und -eingänge (Composite) sowie zahlreiche Erweiterungsmöglichkeiten, die Panasonic für alle 2006er-Modelle anbietet. Ein Bluetooth-Adapter kann zum Beispiel direkt an die Steuereinheit des CQ-VD6503N angeschlossen werden oder an ein Plug&Play-Erweiterungsmodul, das es wiederum erlaubt, bis zu vier Geräte gleichzeitig anzuschließen. Angebunden werden können zum Beispiel DVD-Camcorder, aktuelle Videospielekonsolen, CD/DVD-Wechsler und der iPod von Apple, mit dem eine riesige Auswahl von Musikstücken, Hörbüchern und Podcasts zur Verfügung stehen. Beide DVD-Receiver nehmen im Betrieb rund 10 Ampere bei 12 Volt bei voller Lautstärke auf. Das entspricht ungefähr der Leistungsaufnahme des Fernlichtes. Wer bei ausgeschalteter Zündung einen 2,5-stündigen DVD-Film guckt, darf hinterher schieben. Beide Geräte unterstützen Dolby Digital und dts für Surround-Sound mit fünf Boxen und einem Subwoofer.

DVD-Player mit Dolby Digital

Ein reiner DVD-Player mit 5.1-Dolby-Digital/dts-Surround-Decoder und ausklappbarem 9-Zoll-Widescreen-Monitor für den Fahr-zeughimmel ist der CY-VHD9401N. Die Abspielformate sind ähnlich, wie bei den oben beschriebenen Geräten, WMA fehlt allerdings. Über den AV-Anschluss kann das Bild für den TV-Empfang auch von einem DVB-Tuner kommen. Ein kabelloser Infrarot-Kopfhörer ist im Lieferumfang, weitere können unter der Modellbezeichnung RP-WH20E-H bestellt werden. So wird der Fahrer nicht vom Verkehr abgelenkt, wenn die Kinder zum Beispiel auf dem Weg zur Oma "Die Sendung mit der Maus" nicht verpassen wollen. Die unverbindliche Preisempfehlung für den DVD-Player mit 16:9-Farbmonitor und 5.1-Surround-Decoder aber ohne Receiver und Tuner liegt bei 1.099 Euro.

Als Lautsprecher bietet Panasonic 2- bis 4-Wege-Systeme sowie passive und aktive Subwoofer an.