Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.1984

Gut zehn Millionen Dollar will SCI Systems Inc., amerikanischer Hersteller von Computerteilen, in eine Produktionsstätte in IrvineSchottland investieren. Dies ist das Ergebnis von Verhandlungen zwischen SCI und der Scottich Development Agency. Produzier

Gut zehn Millionen Dollar will SCI Systems Inc., amerikanischer Hersteller von Computerteilen, in eine Produktionsstätte in Irvine/Schottland investieren. Dies ist das Ergebnis von Verhandlungen zwischen SCI und der Scottich Development Agency. Produziert werden sollen in der neuen Fabrik Bauteile und Teilsysteme für Computer sowie Terminals und Datenspeichersysteme.

Die in Eching bei München ansässige Leasametric GmbH vermietet jetzt universelle Entwicklungssysteme: HP 64000, Tektronix 8001, 8002, 8550, Kontron KDS. Die Mietdauer beträgt mindestens einen Monat und kann auf ein Jahr ausgedehnt werden.

Ein Umsatzwachstum von 43 Prozent auf mehr als 40 Millionen Mark erzielte im Geschäftsjahr 1983 die Münchner Synelec Datensysteme GmbH. Nach Firmenangaben soll ab Frühjahr dieses Jahres der Einkauf für den ostasiatischen Raum von der neugegründeten Gesellschaft Com-Trade Electronics GmbH, die gleichzeitig den Vertrieb in Europa mitorganisiert, wahrgenommen werden.

Die Commodore Büromaschinen GmbH hat ihren Vertrieb in die Bereiche Fachhandel und Großkunden aufgeteilt. Sie will damit eigenen Angaben zufolge der Betreuung des ständig wachsenden Marktes gerecht werden. Vertriebsleiter für Systeme- und Fachhandel ist Udo Reinsch. Die Position des Vertriebsleiters für Großkunden hat Bernd Reinke übernommen.

Der Staatsstreich in Nigeria hat die Verhandlungen zwischen der L. M. Ericsson und den nigerianischen Behörden über einen 1-Milliarden-Kronen-Auftrag zur Lieferung von Telefonsystemen nicht in Frage gestellt. Diese Ansicht äußerten Vertreter des schwedischen Nachrichtentechnik-Konzerns, nachdem die schwedische Tageszeitung Dagens Industri gemeldet hatte, die Verhandlungen seien gestoppt. Ericsson sieht keinerlei Grund, warum die neuen Machthaber sich aus dem Projekt eines neuen Telefonsystems für die staatliche Mineralölgesellschaft zurückziehen sollten, immerhin sei es bereits in einem "sehr fortgeschrittenen Stadium".

Nach Ansicht von Experten wird Japan in diesem Jahr rund 25 Prozent mehr Roboter produzieren als 1983. Die finanziellen Anstrengungen dieser Investition gelten dem Einsatz verbesserter Roboter im Automobilbau, der elektronischen und mechanischen Industrie. Forciert wird auch die Roboterisierung im Bauwesen und Lebensmittelsektor.

Im Zuge seiner Expansion in der Schweiz, der Bundesrepublik und Österreich hat die McDonnell Douglas Automation GmbH (McAuto) in Köln das Stammkapital von 20000 auf 800000 Mark erhöht. Der Anbieter von CAD/CAM-Systemen stockte gleichzeitig die Mitarbeiterzahl auf.

Die Zahl der Mikrocomputer in deutschen Haushalten wird sich von derzeit etwa 300000 bis 1987 um das Siebenfache auf über zwei Millionen erhöhen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Marktstudie der Gesellschaft für angewandte Organisation in der Datenverarbeitung mbH (GAO) in Münster.

Ein Joint-venture über die gegenseitige Vermarktung ihrer Produkte haben Honeywell Information Systems Italia SpA und Anker Data SpA getroffen. Danach wird Anker die computerisierten Anker-Kassen "Omron 80" in Italien vertreiben. Anker nimmt die Honeywell-Rechner "DPS 4", "DPS 6" und das "6/20Mikrosystem" in ihr Angebot auf. Über weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit wird derzeit verhandelt.

Ein Abkommen zur Vermarktung ihres CAD/CAM-Systems "Euclid" zusammen mit IBM-Rechnern hat Matra Datavision (MDTV) jetzt mit IBM abgeschlossen. MDTV verspricht sich davon wesentliche Impulse für das CAD/CAM-Geschäft. Abkommen dieser Art ist die IBM kürzlich auch mit Data Vision und Scientific Calculations Inc. eingegangen.

Ihr 25jähriges Geschäftsjubiläum feierte jetzt die Mindhoff Beratung GmbH. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in Köln und sieht seit Gründung ihren wesentlichen Beratungsschwerpunkt im Bereich der Datenverarbeitung.