Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.1982 - 

IDC-Studie untersucht den Grafik-Markt:

Gute Aussichten für Turnkey-CAD-Systeme

27.08.1982

FRAMINGHAM (CW) - Mit dem CAD/CAM-Markt sowie dem Markt für Busineß-Grafik befaßt sich eine Studie der International Data Corporation, die jetzt veröffentlicht wurde.

Der Report mit dem Titel "Value Added Suppliers in Graphics Markets" untersucht die Softwareentwicklung in diesen zwei schnell wachsenden Bereichen, in denen 1981 ein Gesamtumsatz von 1,4 Milliarden Dollar erreicht wurde. Die IDC-Studie beschreibt zum einen das Wachstum des CAD/CAM-Marktes bis 1986 insgesamt und stellt zum anderen die Entwicklung der Anbieter großer Systeme im Jahr 1982 dar.

Daneben finden sich in dem Report Hinweise auf die Anwendungen, für die die Anbieter ihre Systeme produzieren, auf die Lage der Hersteller kleinerer Systeme sowie die Aktivitäten der DV-Unternehmen und Softwarehäuser, die CAD-Programme anbieten.

Danach wurden auf dem CAD/CAM-Markt im vergangenen Jahr 920 Millionen Dollar umgesetzt, wovon allein 823 Millionen auf die Auslieferung schlüsselfertiger Systeme entfallen. Dies entspricht einem Umsatzzuwachs von 39 Prozent gegenüber 1980. 96 Prozent der Umsätze bei schlüsselfertigen CAD-Systemen machten 1981 die großen Anlagen.

IDC sagt voraus, daß 1986 kleinere Systeme (Preise unter 100 000 Dollar) einen Anteil von 12 Prozent an dem dann auf 3,7 Milliarden Dollar geschätzten Umsatz erreichen werden. Ferner glauben die US-Marktbeobachter bei Computervision einen Anteil am Markt schlüsselfertiger Systeme von 34 Prozent erkannt zu haben, gefolgt von IBM (15 Prozent), Intergraph (11) sowie Calma und Applicon (je 10). Computervision, IBM, Intergraph und McAuto legten dabei in 1981 Marktanteil zu.

Hohe Wachstumsraten von 40 bis 50 Prozent jährlich in den nächsten Jahren erwartet IDC auf dem Markt für Busineß-Grafik. In diesem Teil ihrer Studie untersuchen die Marktforscher insbesondere die Softwaresituation. Der Umsatz im Bereich der Busineß-Grafik lag 1981 bei 515 Millionen Dollar.

Die 74-Seiten-Studie kostet 2500 Dollar.

Informationen: IDC Deutschland GmbH, Martinstr. 14, 6200 Wiesbaden, Tel.: 0 61 21/37 70 86.