Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.04.1983 - 

Rezession hinterläßt Bremsspuren auch bei den DV-Gehältern, aber:

Gute Chancen für Kommunikationsspezialisten

Hamburg (CW) - In der DV-Gehaltsentwicklung ergab sich in den vergangenen zwei Jahren je nach Position eine recht unterschiedliche Einkommensentwicklung. So erreichten Leiter der Datenerfassung und der Arbeitsvorbereitung Steigerungsraten bis zu 15 Prozent, gefolgt von Mitarbeitern des Operatings und Rechenzentrumsleitern. Mitarbeiter der Programmierung legen noch bis zu zehn Prozent zu, während Datentypistinnen, die einen Großteil der DV-Beschäftigten stellen, ihre Einkommen nur noch durchschnittlich um 7,5 Prozent aufbessern konnten.

Zu diesem Ergebnis kommt das Hamburger Beratungsunternehmen Handelsdienst GmbH in seinem neuesten Bericht "EDV-Gehälter 1983", in dem die Branchenanalytiker einen Überblick über die Bezüge der DV-Spezialisten sowie die Personalplanung der Wirtschaft auf diesem Sektor geben. Wie schon in der Vergangenheit habe sich erneut gezeigt, daß das Gesamteinkommen insbesondere bei Führungskräften unter anderem von der Größe der DV-Anlage abhängig sei. So ergeben sich der Untersuchung zufolge für DV-Leiter je nach Anlagengröße Unterschiede im Jahreseinkommen bis zu 15 000 Mark, für Leiter der Programmierung bis zu 10 000 Mark, für Rechenzentrumsleiter bis 4000 DM.

Zudem verzeichnen die Hamburger Berater aus ihrer Untersuchung von 296 Unternehmen mit knapp 6000 in der DV beschäftigten Mitarbeitern deutliche regionale Unterschiede in der Einkommenshöhe. In Baden-Württemberg und Bayern sind Leiter der Programmierung und Systemanalytiker beispielsweise besser bezahlt als ihre Kollegen aus Norddeutschland. Rechenzentrumsleiter und Datenbank-Organisatoren erhalten dagegen im westdeutschen Raum die höchsten Bezüge.

Die Erhebung ergab auch, daß gut ein Drittel der Unternehmen beabsichtigt, zusätzliche Junior-Programmierer einzustellen. Durch die verstärkte Einbeziehung neuer Informations- und Kommunikationstechniken in die traditionellen Bereiche der Datenverarbeitung herrsche zur Zeit ein Mangel an Network-Controllern, Informationsorganisatoren und Informations-Analytikern, stellen die Handelsdienst-Untersucher fest. Der Bericht "EDV-Gehälter 1983" umfaßt rund 80 Seiten und kostet 380 Mark.

Zu beziehen bei Handelsdienst GmbH, Postfach 10 29 60, 2000 Hamburg 1.