Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.05.1984 - 

Matrixdrucker von Mitsui:

Gute Leistung zu niedrigem Preis

MÜNCHEN (pi) - Die Matrixdrucker der Serie MC 2200/4200 von Mitsui zeichnen sich durch die Printgeschwindigkeit von 180 Zeichen pro Sekunde aus. Die Geräte im Vertrieb von Technitron/Dyneer, München, sind nach Angaben des Herstellers in ihren Steuerbefehlen kompatibel mit der Epson-FX-Serie.

Modell MC 2200 hat bei 10 Zeichen pro Zoll eine Druckbreite von 80 Zeichen und verarbeitet Papier mit einer Breite von 4 bis 10 Zoll und kostet 1650 Mark. Version MC 4200 ist bei einer Druckbreite von 136 Zeichen bei 10 Zeichen pro Zoll für Papierbreiten von 4 bis 15 Zoll geeignet. Die Ausstattung umfaßt Gummiwalze für Einzelblatt und Traktor für Endlospapier. Der Preis wird mit 2030 Mark angegeben.

Im Zeichensatz sind 96 ASCII-Zeichen oder 96 Italic-Schriftzeichen verfügbar, außerdem zur Anpassung an alle Sprachen noch neun internationale Sätze von Sonderzeichen. Im Schönschrift-Modus wird mit einer Geschwindigkeit von 90 Zeichen pro Sekunde gedruckt. Der Zeichenabstand (Pitch) ist einstellbar in sechs Stufen von 5 Zeichen pro Zoll bis zu 17 Zeichen pro Zoll. Im Text wird bidirektional geschrieben.

Der Printer mit neun Drucknadeln produziert neben dem Original noch vier Durchschläge. Das Farbband hat eine Lebensdauer von 2 Millionen Zeichen, der Druckkopf 100 Millionen Zeichen. Es gibt als Schnittstelle entweder Centronics-Parallel oder die serielle RS232C.

Weitere Features, so das Münchner Unternehmen, sind die Möglichkeiten, proportional auszudrucken sowie hoch- und tiefgestellte Zeichen. Extern generierte Zeichen können in das RAM eingelesen werden, so daß sich ein selbst hergestellter Zeichensatz drucken läßt. Die neunte Drucknadel kann zum Unterstreichen während des Schreibens verwendet werden, die Perforation wird während des Ausdruckens übersprungen, Tabulatoren sind vertikal und horizontal zu setzen. Wichtig sind auch die Hex-Dump-Möglichkeit, die den gesamten Speicherinhalt ausdruckt, und der eingebaute Selbsttest.

Informationen: Technitron GmbH, Charles-de-Gaulle-Straße 4, 8000 München 83 Telefon: 089/6373090.