Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.05.1991 - 

Peripherie für AS400, 36 und 38

Guwa-Steuerung für IBM-Minis zum Anschluß von 80 Terminals

HÜNSTETTEN (CW) - Eine neue Steuereinheit für IBM-Minis der Serien AS/400, /36 und /38 hat die Guwa Computer Systems Vertriebs GmbH, Hünstetten-Wallbach, vorgestellt. Das System "Guwa 8394" erlaubt den Anschluß von bis zu 80 Twinax- und ASCII-Geräten an einen Zentralrechner.

Die Konfiguration der Steuereinheit kann nach Guwa-Angaben unabhängig von den angeschlossenen Peripherie-Einheiten erfolgen. Dadurch könne das System vom Hersteller vorab konfiguriert werden. Die Ubertragungsgeschwindigkeit wird mit 64 Kbit/s angegeben. Die Einheit unterstützt alle gängigen digitalen und analogen Schnittstellen im Bereich der IBM-Midrange-Rechner und PCs.

Das System Guwa 8394 stellt eine IBM 5394 beziehungsweise 5294 Steuereinheit dar, die zu AS/400- sowie /36- und 38-Systemen kompatibel ist. Durch den Einsatz der Steuereinheit ist es möglich, bis zu fünf 5394- oder zehn 5294-Controller in einem Gehäuse unterzubringen. Die Einheit kann entweder lokal oder remote an die Hosts angeschlossen werden. Im Remote-Einsatz lassen sich sowohl HFD-Standleitungen als auch Datex-P-Verbindungen nutzen. Standardmäßig sind in der 8394 eine V.24-, X.21- und V.35-Schnittstelle eingebaut, so daß ohne Umrüstung alle Protokolle genutzt werden können.

Wird die 8394 an IBM /36-oder /f38-Systemen im 5294-Modus betrieben, können bei Multipoint bis zu 64 Geräte angeschlossen werden. Auf die Steuereinheitsadresse entfallen dann acht Geräte. Im 5394-Modus sind pro PU-Adresse 16 Geräte anschließbar. Damit lassen sich bis zu 80 Geräte sowohl remote als auch lokal anschließen. Die 8394 kann durch Einsteck-Platinen in 8er- oder 16er-Schritten aufgerüstet werden. Die Konfiguration der Geräte an der Steuereinheit kann über ein an der 8394 angeschlossenes Terminal vorgenommen werden. Optional liefert Guwa einen Diagnostic-Port, der den ferngesteuerten Support via Modem ermöglicht.