Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.1997

Hacker legt Microsofts Web-Seite lahm

MÜNCHEN (CW) - Nicht nur Client-seitig läßt die Sicherheit von Microsofts Internet-Produkten zu wünschen übrig. Aufgrund eines gravierenden Fehlers im "Internet Information Server 3.0" (IIS 3.0) ist es einem Hacker kürzlich gelungen, den Rechnerverbund der Microsoft-Web-Site lahmzulegen.

Rien ne va plus, mag sich so mancher Internet-Surfer am Donnerstag vor einer Woche gedacht haben. Ein Hacker hatte ein Sicherheitsloch in der Web-Server-Software der Gates-Company genutzt und einige der für den Betrieb der Web-Seite verantwortlichen Rechner für zehn Minuten außer Betrieb gesetzt. Laut Microsoft handelte es sich dabei um den ersten Zusammenbruch der populären Internet-Seite. Wie Mike Nash, Marketing-Direktor bei Microsoft, gegenüber dem "Wall Street Journal" sagte, ermögliche es der Bug im Internet Information Server, die darunter laufenden Systeme mit Hilfe einer spezifischen URL-Adresse zum Absturz zu bringen. Diese Adressen seien zwischen 8000 und 14000 Zeichen lang. Laut Microsoft führt der Bug aber nicht zum Verlust etwaiger Daten.