Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.1995

Haftpflicht/Praktische Hinweise zur DV-Haftpflichtversicherung

Kosten: Die Versicherungspraemie wird anhand des Firmenumsatzes berechnet. Fuer die Risikoermittlung ist die Aufteilung des Umsatzes nach Erloesen mit Individual- und Standardsoftware sowie Dienstleistung zu bestimmen. Dabei wird das Risiko der individuell erstellten Software zusaetzlich nach deren Einsatzgebieten spezifiziert. Unterschieden wird also beispielsweise zwischen Programmen fuer die Produktionssteuerung oder medizinische Applikationen. Die jaehrliche Mindestpraemie betraegt 2300 Mark zuzueglich Versicherungssteuer.

Deckungssummen: Bei Vermoegensschaeden liegt die Deckungssumme zwischen 300 000 und zwei Millionen Mark - im Einzelfall auch darueber. Taetigkeitsschaeden oder Datenloeschkosten werden in der Regel zwischen 50 000 und 100 000 Mark versichert. Eine hoehere Dekkungssumme ist moeglich.

Selbstbeteiligung: Je nach Art und Umfang des Vermoegensschadens liegt die Selbstbeteiligung generell bei zehn Prozent; mindestens 2000 und maximal 5000 Mark muss der Versicherte selbst tragen. Der Selbstbehalt kann aber auch aufgestockt werden, um die Praemie niedriger zu halten. Bei Taetigkeitsschaeden und Datenloeschkosten liegt der Eigenanteil bei 500 Mark, kann aber auch hier hoeher vereinbart werden.

Versicherungsdauer: Der Versicherungsschutz umfasst die Folgen aller waehrend der Versicherungsdauer vorkommenden Schaeden, die dem Versicherer nicht spaeter als drei Jahre nach Beendigung des Vertrages gemeldet werden (Vorwaertsversicherung). Auch Software und Dienstleistungen, die schon auf dem Markt angeboten werden, koennen versichert werden (Rueckwaertsversicherung).

Serienschaeden: Serienschaeden gelten als ein Schaden. Als Schadenseintritt zaehlt der zuerst bekanntgewordene Schaden.

Risikoaenderung: Der Versicherungsschutz muss jaehrlich der geaenderten Risiko- und Umsatzsituation angepasst werden. Bei Abweichungen vom Vertrag wird am Jahresende entsprechend der Jahresmeldung ueber die tatsaechlichen Umsatz- und Risikogegebenheiten eine Rueck- oder Nachpraemie festgesetzt.

Vertrieb: Die Muenchner Generalvertretung Sacher der Agrippina Versicherung AG verschickt an Interessierte anstelle von Prospektmaterial eine 3,5-Zoll-Diskette. Vor einer Angebotserstellung muss ein vierseitiger Risikoanalysebogen ausgefuellt werden. Die Diskette und der Analysebogen koennen angefordert werden bei: Generalvertretung Sacher Lindwurmstrasse 52, 80337 Muenchen, Telefon: 089/725 00 11, Fax: 089/725 00 12.