Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.04.1993

Hagmeister verteidigt das Jessi-Budget

Der soeben neubestellte Jessi-Vorsitzende Heinz Hagmeister ruehrt die Werbetrommel fuer das europaeische Halbleiter- Forschungsprogramm: "Der weltweite Halbleitermarkt duerfte 1993 um 17 Prozent wachsen. Wer kann heute schon mit solchen Zuwachszahlen rechnen?" Gerade angesichts der schwierigen Wirtschaftslage sei es notwendig, verstaerkt in Hochtechnologien und Schluesselbranchen zu investieren. Denn jede Mark Umsatz in der Mikroelektronik bewege das siebenfache Volumen in der Gesamtwirtschaft. Der einstige Chief Executive Officer von Philips Semiconductors hat das Budget des Jessi-Programms zu verteidigen. Dessen 62 Einzelprojekte verschlingen in diesem Jahr ein Budget von rund 750 Millionen Mark. Davon bringen die etwa 150 beteiligten Firmen, Institute und Universitaeten gut die Haelfte auf, den Rest muessen zunehmend knausrige europaeische Regierungen und die EG beisteuern. Zur Halbzeit des Jessi-Programms verwies Hagmeister auf europaeische Erfolge bei Chip-Entwicklungen fuer den digitalen Hoerfunk, die Breitband-Kommunikation und den europaweiten Mobilfunk sowie bei der Produktion von Chip-Belichtungsautomaten und der Ausruestung von Reinstraeumen.