Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.04.2000 - 

Interims-Vorstandschef tritt zurück

Haitec AG mit Verlusten

MÜNCHEN (CW) - Die Haitec AG meldet für 1999 eine durchwachsene Bilanz. Gleichzeitig kam es im Vorstand zu einem seit längerem geplanten Wechsel.

Der Münchner Systemintegrator Haitec AG hat im Fiskaljahr 1999 einen um 35,9 Prozent gestiegenen Umsatz von 123,7 Millionen Mark erwirtschaftet. Darin konsolidiert ist das zweite Geschäftshalbjahr der im Dezember übernommenen Ludwigsburger ICP GmbH. Dagegen fiel das Ergebnis vor Zinsen und Steuern mit minus elf Millionen Mark negativ aus. Im Jahr zuvor verzeichnete das am Neuen Markt notierte Unternehmen noch einen Gewinn von 4,7 Millionen Mark. Gründe für das schlechtere Abschneiden seien das überproportionale Mitarbeiterwachstum gewesen und dass man das Jahr-2000-Problem unterschätzt habe, so der bisherige Vorstandsvorsitzende Klaus Grünewald. Zufrieden sei man mit dem Dienstleistungsgeschäft, das inzwischen fast 20 Prozent des Gesamtumsatzes ausmache und damit einen weiteren Schritt vom Handels- zum Dienstleistungsunternehmen darstelle.

Seit vergangener Woche nun sitzt Axel Feldhoff als neuer Vorstandsvorsitzender auf dem Sessel von Klaus Grünewald, der diese Position interimsweise seit Oktober letzten Jahres bekleidete. Der Ex-IBM-Manager Grünewald gehörte seit jeher zum engen Beraterteam des Unternehmens und hatte den Vorstandsvorsitz nach einem schweren Autounfall des Haitec-Gründers und Ex-CIOs Thomas Weiser kurzfristig übernommen. Bisher war Feldhoff für die Bereiche Sales und Marketing zuständig und wird auch in seiner neuen Funktion weiterhin dafür verantwortlich sein.