Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.11.2006

Handel erwartet Milliarden-Umsatz

Das Weihnachtsgeschäft im Internet boomt. Nach Berechnungen des HDE auf Grundlage einer aktuellen Umfrage zu Internet-Umsätzen und -Geschäftserwartungen der Einzelhandelsunternehmen dürfte der Online-Handel in diesem Jahr in den Weihnachtsmonaten November und Dezember etwa 4,1 Milliarden Euro umsetzen. Das sind 500 Millionen Euro mehr als im Online-Weihnachtsgeschäft 2005. Zu den besonders beliebten Geschenken aus dem Internet gehören zum Beispiel Digitalkameras und MP3-Player, DVDs, CDs, aber auch Bücher, Bekleidung sowie Tickets.

Nicht nur das Weihnachtsgeschäft im Internet weist stetige Wachstumsraten auf, sondern auch der gesamte Online-Handel. Hier werden im kommenden Jahr voraussichtlich 18,3 Milliarden Euro umgesetzt werden. Damit steigen die Online-Shopping-Umsätze im Vergleich zu 2006 um etwa zwölf Prozent. In diesem Jahr wird der Internethandel 16,3 Milliarden Euro erwirtschaften. Trotz seines Wachstums liegt der Umsatzanteil des E-Commerce am gesamten Einzelhandelsumsatz nur bei etwa drei Prozent.

Gestützt wird der positive Umsatztrend im Online-Shopping weiterhin von Einzelhandelsunternehmen mit großer Reichweite und Akzeptanz bei den Kunden. In einem Markt, der durch hohe Wettbewerbsintensität und weiter zunehmende Professionalisierung gekennzeichnet ist, können sich schätzungsweise 50.000 Multi-Channel-Unternehmen behaupten, die neben Webshops auch Ladengeschäfte betreiben. Deren Umsatzerwartungen für 2007 sind sehr positiv und werden sich gegenüber diesem Jahr abermals verbessern: 52 Prozent der vom HDE befragten Multi-Channel-Betriebe rechnen mit steigenden Online-Umsätzen, lediglich zwei Prozent erwarten einen Rückgang.

Marzena Fiok