Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.06.2002 - 

Stammdaten-Verzeichnisdienste auf dem Vormarsch

Handelsriesen bringen Zulieferer auf Kurs

MÜNCHEN (CW) - Einzelhandelsgiganten wie Walmart und Ahold drängen ihre Zulieferer, einen neu entwickelten Standard für die Synchronisierung von Produktstammdaten zu unterstützen.

Hinter den Kulissen arbeiten in den USA die großen Einzelhandelsketten mit Hochdruck an einem Standard zur Synchronisation von Produktstammdaten. Ziel ist ein leichterer Informationsaustausch entlang der Lieferkette, da die Artikelstammdaten weit mehr Informationen enthalten als die am Produkt aufgebrachten Barcodes, beispielsweise Detailangaben zu Füllmengen, Gewicht, Verpackung und Produktbeschreibungen. Bevorzugt bedienen sich die Handelsriesen zentral verwalteter Artikelstammdatenpools, in die die Lieferanten ihre Artikelstämme einpflegen können.

UCCnet, eine Tochter des amerikanischen Uniform Code Council (UCC), des Pendants zu den European-Article-Numbering-(EAN-)Organisationen, bietet mit "Synctrack" eine Anwendung, mit der Zulieferer ihre Produktstammdaten elektronisch in entsprechende Verzeichnisse einstellen können. Bereits im April hat Walmart seinen Lieferanten nahe gelegt, Synctrack zu implementieren, da dies eine schnelle Optimierung der Lieferketten sicherstelle. Noch deutlicher wurde Ahold, ein Betreiber von weltweit 7000 Supermärkten. In einem Schreiben an die Zulieferer heißt es unmissverständlich: "Ahold implementiert derzeit UCCnets Registrierungs- und Datensynchronisierungsdienste. Diese Bestrebungen ändern die Art, mit Ahold Geschäfte zu machen, und erfordern, dass Sie die UCCnet-Dienste nutzen." Besonders kleineren Zulieferern stehen damit erhebliche Kosten bevor, da die Nutzung von Synctrack einen digitalen Produktkatalog voraussetzt.

In Deutschland, Österreich und den Niederlanden nutzen rund 800 Teilnehmer das Stammdaten-Informationssystem "Sinfos" der deutschen EAN-Organisation Centrale für Coorganisation (CCG). Europaweit wird derzeit versucht, die Stammdatenservices im Rahmen der E-Rialto-Initiative zu vereinheitlichen (siehe CW 5/02, Seite 32). (rg)