Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.06.1983 - 

Für die Dauer von fünf Stunden:

Handliche Datenerfassung für unterwegs

BREMEN (pi) - Ein mobiles Handterminal, das zur Erfassung, Speicherung und anschließenden Übertragung von Daten an eine zentrale Datenverarbeitungsanlage aber einen Akustik-Muff im Simplex-Betrieb geeignet Ist, bietet die Comtes GmbH, Bremen, an.

Mit den Funktionstasten des MTZ 80 können Daten gespeichert, aus dem Speicher ausgelesen, gelöscht und korrigiert werden. Zur Datenübertragung wandelt der eingebaute Mikroprozessor die zu übertragenden Daten in einen Übertragungscode um, der bei 600 Baud Übertragungsrate aus Tönen von 1300 Hertz oder 1700 Hertz besteht. Diese Tonfolge wird bei betätigter Transmit-Taste auf den angeschlossenen Akustik-Muff gegeben, der auf die Sprechmuschel eines Telefonhörers aufgesteckt ist. Die Daten werden so einer zentralen Datenverarbeitungsanlage zugeführt, die über ein Modem an das Telefonnetz angeschlossen ist.

Das Gerät erlaubt mit einer Akkuladung einen Dauerbetrieb von rund fünf Stunden. Die effektive Nutzungszeit dagegen ist länger, da nach 30 Sekunden, nachdem keine Taste mehr betätigt wurde, sich das MTZ 80 automatisch abschaltet. Die Aufladung des Akkumulators erfolgt über ein Netzgerät, wobei gleichzeitig die Funktionsfähigkeit des Gerätes gewahrt bleibt. Die Ladezeit beträgt etwa zwölf Stunden.

Das Gerät ist standardmäßig mit einer zweiteiligen mit je 16 Zeichen (5 x 7-Punkt-Matrix) versehenen - LCD-Anzeige mit Cursor-Steuerung ausgestattet. Als Tasten stehen ein Zehner-Tastenfeld für numerische Zeichen sowie 18 weitere Funktionstasten zur Verfügung, denen je nach Kundenwunsch spezielle Funktionen zugeordnet werden können.

Die Zentraleinheit ist ein Z80-Mikroprozessor, der einen Speicherbereich von 64 K adressieren kann. Dieser Speicherbereich kann unterschiedlich, je nach Anwendungsfall mit RAMs oder PROMs bestückt werden.

Informationen: Comtes GmbH, Osterdeich 110, 2800 Bremen 1, Tel.: 04 21/49 20 99.