Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1989 - 

Logitech steigt in den Markt für Handscanner ein:

Handscanner für IBM-PCs und Mac-Rechner

MÜNCHEN (pi) - Der schweizerische Peripheriehersteller Logitech S.A. steigt in den Scanner-Markt ein. Das Unternehmen präsentiert gleich zwei Systeme auf einen Schlag: "Scanman", ein Handscanner für IBM-PCs der XT/AT-Reihe, PS/2- und kompatible Rechner und "Scanman for Mac", ein Handscanner für die Apple-Computer Macintosh Plus, SE und Mac II.

Herzstück des Handscanners "Scanman" ist das Softwarepaket "Scanware". Voraussetzung für den Einsatz dieses Pakets ist ein Rechner mit mindestens 512 KB Hauptspeicher. Mit Hilfe des Programms lassen sich Bild- und Textvorlagen direkt in eine Datei übertragen. Zudem besteht die Möglichkeit, Vorlagen entweder in den Grafikeditor "Paintshow Plus" einzulesen und individuell weiter zu verarbeiten, oder aber das Material in das integrierte MS Windows Clipboard mit dem Utility "Winscan" zu übertragen.

Der Scanner hat eine Abtastbreite von 106 Millimetern. Mit einem Schalter läßt sich die Auflösung von 100 auf 200, 300 oder 400 Punkte pro Zoll einstellen. Grafiken, Fotos, Firmenzeichen, Zeitungsartikel oder Karten lassen sich bis zu einem Format von 106x280 Millimeter einlesen.

Das zweite Modell, "Scanman for Mac", ist Angaben von Logitech zufolge der erste am Markt erhältliche Handscanner für Macintosh-Rechner. Unterstützt werden der Macintosh Plus, SE und Mac II.

Der "Scanman for Mac" kann mit einer Auflösung von maximal 400 Punkten pro Zoll programmiert werden. Das Abtastfenster hat die gleiche Breite wie das des Modells Scanman. Die Software ermöglicht, Bilder oder Grafiken zu drehen, umzuformatieren, seitenverkehrt darzustellen und per Clipboard auf die jeweilige Applikation zu übertragen. Erhältlich ist der Handscanner für Mac-Rechner über die Logi GmbH, München, zum Preis von 1000 Mark. Der Handscanner "Scanman" kostet 900 Mark.