Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.04.2001 - 

Lizenzvertrag bis 2009 verlängert

Handspring hält Palm-OS die Treue

MÜNCHEN (CW) - Handspring wird auch in Zukunft Handhelds mit dem Betriebssystem Palm OS seines schärfsten Konkurrenten auf den Markt bringen, erklärte ein Sprecher des Unternehmens.

In den vergangenen Wochen waren wiederholt Gerüchte aufgekommen, der Hersteller werde sich möglicherweise von der Palm-OS-Plattform verabschieden. Ursache der Spekulationen waren Äußerungen von Donna Dubinsky, Chief Executive Officer (CEO) des kalifornischen Unternehmens, man könne mit dem Betriebssystem nicht mehr alle gewünschten Funktionen in den Personal Digital Assisstants (PDAs) verwirklichen.

Auch in einem Interview mit der COMPUTERWOCHE schloss Dubinsky einen möglichen Plattformwechsel nicht aus (siehe CW 13/01, Seite 8). Nach den jüngsten Verlautbarungen seien die Verantwortlichen bei Handspring jedoch mit dem System sehr zufrieden. Der Einsatz sei in absehbarer Zukunft nicht gefährdet, so der Sprecher. Allerdings fügte er hinzu, man sei als Lizenznehmer nicht ausschließlich an die eine Plattform gebunden. Der momentan gültige Lizenzvertrag ist bis zum Jahr 2003 befristet.