Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.12.2013 - 

EASA

Handy im Flugzeug jetzt auch in Europa erlaubt

Die USA waren bereits vor einigen Wochen so weit, nun folgen die Europäer und heben das Handy-Verbot im Flugzeug ebenfalls auf. Auch bei Start und Landung dürfen Smartphone, Tablet oder Laptop jetzt prinzipiell eingeschaltet bleiben.
Neue Regelung: Handy-Nutzung bei Start und Landung, allerdings im Flugmodus
Neue Regelung: Handy-Nutzung bei Start und Landung, allerdings im Flugmodus
Foto: D. Ott_Fotolia

Es ist für viele Fluggäste einerseits nervig, andererseits ein großes Mysterium, dass man seine elektronischen Geräte bei Start und Landung auch im Flugmodus nicht angeschaltet lassen darf. Eine schlüssige Begründung hierfür ist in aller Regel nicht zu bekommen, außer der Ansage, es sei eben so vorgeschrieben. Genau das ändert sich aber jetzt, denn nach den US-Behörden hat auch die europäische EASA (European Aviation Safety Agency, Europäische Agentur für Flugsicherheit) erlaubt ab sofort auch die Handy-Nutzung während Start und Landung. Dies teilte die EU-Kommisson in Brüssel heute mit.

Die Funkverbindungen müssen bei den Gerätschaften allerdings weiterhin ausgeschaltet bleiben, das Smartphone muss also in den Flugmodus gebracht werden. Auch das könnte sich aber im kommenden Jahr ändern, denn die Experten prüfen derzeit, ob nicht auch Handytelefonate an Bord erlaubt werden können und wollen 2014 ihre Ergebnisse vorstellen. Das würde vor allem die Business-Flieger freuen während der Rest der Fluggäste häufig die erzwungene Funkstille an Bord auch ein wenig genießt.

Die aktuelle Lockerung der Regulierung für das Handy im Flugzeug gilt allerdings nicht automatisch für alle Fluglinien, im Gegenteil. Die Airlines müssen nun prüfen, ob und wann sie die Fesseln für ihre Fluggäste lockern. Solange die Stewardess also keine entsprechenden Ansagen macht, sollten die technischen Gerätschaften bei Start und Landung also erst einmal weiter in der Tasche verschwinden.

powered by AreaMobile

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!