Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.05.1977

Hannover gestrichen voll

Die Besatzung eines Seenot-Hubschraubers der Bundeswehr sichtete zwei Tage nach dem Ende der Hannover-Messe 77 in einem einsamen Gang zwischen den Bretter-Lauben auf dem CeBIT-Dach die mumifizierten Reste eines Messe-Besuchers. Bei der Leiche handelte es sich um die Überreste eines Software-Interessenten, dem es trotz ungezählter Umkreisungen der Trelement-Blöcke nicht gelungen war, das innere System der Trelement-Aufteilung zu durchblicken. Wie die Messeleitung mitteilt, trifft sie am Tod des Mannes keine Schuld: Sie habe ohnehin jeden Hinweis auf die auf dem Dach residierenden Software-Häuser unterlassen und überdies die Siedlungsstruktur auf dem CeBIT-Dach mit einem blaugepausten Schnitt durch eine Bienenwabe (ausgezeichnet mit dem Preis des Minothaurus) dargestellt. Daß die Messeleitung vielmehr alles unternommen hat, Streß und Leistungsdruck von den Ausstellern fernzuhalten, sei auch in Halle 18 (CeBIT West) dokumentiert worden: Es ist deshalb auch richtig, wenn behauptet wird, der Unterschied zwischen CeBIT-West und dem Stadtfriedhof liege darin, daß es in Halle 18 weniger System, auf dem Stadtfriedhof dafür mehr Besucher gäbe. Völlig unverständig muß die Messeleitung daher auf Äußerungen reagieren (deren Zeuge die CW mehrfach wurde), die besagen: "Nächstes Jahr werde entweder Halle 1 oder Hannover gestrichen." - ee -