Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.06.1979

Hans-Jürgen Ballnath

Hans Jürgen Ballnath, seit November 1976 Geschäftsführer des Verlages der COMPUTERWOCHE, ist im 38sten Lebensjahr beim Wildwasserfahren in der Schweiz tödlich verunglückt. In einer der seltenen Erholungspausen, die ihm sein Beruf, sein Engagement als Verleger, ließen, kam das Ende dieses Mannes, dessen bedingungsloser persönlicher Einsatz für "the company" zum Maß-stab seiner Mitarbeiter wurde.

"HJB" wurde in einer kritischen Phase des jungen Verlages zum Geschäftsführer berufen: Er war es dann, der der richtigen Idee von der wöchentlich erscheinenden deutschsprachigen EDV-Fachzeitung Drive und verlegerisches Leben gab. Binnen zweier Jahre wuchs unter seiner Führung der Verlag CW-Publikationen, vormals Computerworld GmbH, um das Dreifache beim Umsatz, verdoppelte sich die Anzahl der Mitarbeiter. Und unter seiner Mentorschaft wurde das COMPUTERWOCHE-Schwesterblatt, CW-TEAM, entwickelt.

Seine starke Verleger-Persönlichkeit begeisterte nach innen. Dabei schuf sein

Respekt vor dem Mitmenschen jene freundschaftliche Brücke, auf der sich der kooperative Arbeitsstil entwickelte bei dem jeder einzelne Mitarbeiter seine verlagswichtigen Fähigkeiten größtmöglich entfalten konnte.

HJB war persönlich eher bescheiden - stets bemüht, Wissen ohne Personenkult weiterzugeben: Eine wesentliche Voraussetzung für anhaltenden Erfolg in der sonst so eitlen Kommunikationsbranche. Dünkelhafte Arroganz, die sich auf Kosten der Mannschaft auslebte, war ihm zutiefst zuwider. Für ihn, einen Mann von spontaner Gerechtigkeit, verband sich Leistung stets mit persönlicher Integrität.

Hans-Jürgen Ballnath hinterläßt ein geordnetes Haus - um so deutlicher wird dadurch der Verlust, der diesem Verlag zugestoßen ist.