Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.02.1988

Hans-Jürgen Stritter (39), bis September 1987 bei der Festo KG im Bereich Controlling für die EDV-Revision und Datensicherheit zuständig, wurde jetzt bei der Wiener Auditor Treuhandgesellschaft mbH mit der Aufgabe betraut, eine Abteilung für EDV-Revision,

Hans-Jürgen Stritter (39), bis September 1987 bei der Festo KG im Bereich Controlling für die EDV-Revision und Datensicherheit zuständig, wurde jetzt bei der Wiener Auditor Treuhandgesellschaft mbH mit der Aufgabe betraut, eine Abteilung für EDV-Revision, Organisations- und Systemprüfungen aufzubauen. In diesem Bereich soll darüber hinaus die Datensicherheits- und Katastrophenplanung für Österreich erfolgen wie auch die DV-Unterstützung für die Wirtschaftsprüfer im Rahmen der Jahresabschlußprüfungen.

Gerhard Weißschädel (37) leitet seit Jahresbeginn den neugeschaffenen Vertriebsbereich Banken und Börsen bei der Frankfurter Tandem Computer GmbH. Erfahrungen im Bankbereich sammelte er sowohl bei Nixdorf als auch bei Wang, wo er zuletzt Vertriebsbereichsleiter war.

Albert Schulz, Consultant aus der PA Personalberatung in München, hat gemeinsam mit seiner Frau, der Betriebspsychologin Ingeborg Hintermayer-Schulz, einen eigenen Management-Service gegründet. Auch nach dem Wechsel in die Selbständigkeit bleibt Schulz der bayerischen Landeshauptstadt treu: Die Sozietät hat ihren Sitz in München.

Christoph Maier-Rothe (48), schon seit 1973 bei der Wiesbadener Niederlassung der Management- und Technologie beratung Arthur D. Little tätig, ist vom Board of Directors der amerikanischen Muttergesellschaft zum Vice President ernannt worden. Im Rahmen des Europäischen Direktorats des Consultingunternehmens betreut er das Beratungsgebiet Operations Management. Zu den Schwerpunkten seiner Tätigkeit zählen Organisation, Produktivitätssteigerung und Management-lnformationssysteme, Logistik und Materialwirtschaft.

Wolfgang Hohmann, bislang Exportleiter von Nestler, wird zum 1. März Marketingchef bei DCS Computer Systeme GmbH im bayerischen Ainring. Die Vermarktung der Software Memoplot (von Siemens auch unter Sicad-Digsy angeboten) im CAD/CAM-Bereich soll bei seinen Aufgaben im Vordergrund stehen.

Günter H. Schneider (Foto links, 44), ehemals Leiter der Vertriebsdirektion OEM/VAR bei Olivetti, übernahm bei Racal-Milgo in Neu-lsenburg die Funktion des Vertriebsleiters. Auch der Posten des im März 1987 tödlich verunglückten Kurt R. Schickel ist wieder besetzt. Der neue kaufmännische Leiter bei Racal Milgo heißt Karl G. Balke (Foto rechts, 46). Er kommt von der Rank-Xerox-Mutter Rank Organisation.

Ingo Kriescher (42), langjähriger ICL-Mitarbeiter, wurde neuer Geschäftsführer bei der Symbolics GmbH in Eschborn. Kriescher ist damit für die insgesamt fünf deutschen Symbolics-Niederlassungen verantwortlich und betreut auch die Dependancen in der Schweiz und Belgien.

Josef J. Matz, Leiter der Wiener Niederlassung des US-Herstellers Control Data und seit einem Jahr auch verantwortlich für eine der vier europäischen Regionen des Konzerns, übersiedelt nach London in die Europazentrale als General Manager Marketing Europe. Sein Nachfolger in der Alpenrepublik kommt aus dem eigenen Haus: Gerhard Paulus, bisher in der Wiener Niederlassung für den Vertrieb von Computersystemen zuständig. Die Leitung der Region übernimmt der Schweizer Control-Data-Chef Anton Koller. European Marketing Manager der Data Storage Products Group von CDC wurde Jim Eades. Er soll sich vom Firmensitz Stockley Park in Großbritannien aus der Entwicklung von Marketing-Programmen für Deutschland, Großbritannien und Frankreich widmen.

Fritz Krückeberg, Professor aus Bonn, wurde als Präsident der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) für 1988/89 in seinem Amt bestätigt. Neuer Vizepräsident der GI ist der Münchner Professor Heinz Schwärtzel. Schatzmeister Friedrich Rauch aus Köln blieb im Amt. Während Jose Encarnacao, Professor in Darmstadt, und die Münchnerin Erika Marwitz ins Präsidium wiedergewählt wurden, kamen Rainer Bischoff, Professor in Furtwangen, und Heinrich-Christian Mayr neu in dieses Gremium. Georg Heeg aus Dortmund, der Saarbrücker Professor August-Wilhelm Scheer und der Kölner Professor Horst Strunz beendeten ihre Mandate.

Eberhard Wagner (40), bislang Projekt-Manager für den Vertrieb von SMC- und BBX-Produkten bei Edias, ist zur ICL Deutschland International Computers GmbH gewechselt. Dort ist sein Aufgabengebiet die Zielmarktbearbeitung für Business-Basic-Systeme.

Uwe Wagner (48), zuletzt Leiter der Vertriebsniederlassung Mitte der ICL Deutschland GmbH in Neu-Isenburg und zuvor bei Olivetti und Wang, steht nunmehr in Diensten der Computer Consoles Inc. (CCI). Er übernahm die Geschäftsführung der neu gegründeten Mannheimer Tochtergesellschaft der amerikanischen Unix-Company.

Ralph Koenig, (links) acht Jahre lang Controller der Thomas & Betts GmbH in Egelsbach, zeichnet seit dem 1. Januar für die kaufmännische Leitung der Wiesbadener Prime Computer GmbH verantwortlich. Koenigs Vorgänger, Theodor Huber, hatte bereits Ende des letzten Jahres innerhalb der Prime-Geschäftsleitung den Bereich Kundendienste übernommen. Seit Dezember ist ferner Erwin J. Schöndlinger (rechts) als Leiter Vertriebsunterstützung in der Geschäftsführung der deutschen Niederlassung tätig.

Joachim Tüchter (37), Diplom-Kaufmann und Vertriebsleiter der Unternehmensgruppe Schumann in Köln, wurde zum Vorstand der INC Aktiengesellschaft für Betriebswirtschaft und Datenverarbeitung ernannt. Die INC AG ist eines der vielen Unternehmen der weitverzweigten Schumann-Gruppe.

Curtis Crawford, Vice President für PC-Produkte im IBM-Vorstand, steht neben seinen Kollegen Ira Hall und Gerald Prothro auf der Liste der "25 mächtigsten schwarzen Manager", die das US-Magazin "Black Enterprise" kürzlich veröffentlichte. Als einzigen schwarzen Chairman erwähnt die Zeitschrift Roger Plummer von Ameritech. Frauen sind überhaupt nicht dabei; schwarz und weiblich zusammen, das ist trotz formeller Gleichberechtigung offenbar immer noch zu viel Handicap auf einmal, um ins Management aufzusteigen.

Axel Weiss (32) ist seit dem letzten Quartal Vertfiebsleiter für Computer-Grafik-Systeme bei der Düsseldorfer Spezialfirma Leyhausen. Zuvor hatte Weiss im Bereich Softwarevertrieb gearbeitet.

Bernt von zur Mühlen, bisher Radio-Luxemburg-Redakteur, arbeitet jetzt als Öffentlichkeitsarbeiter für den Kronacher Btx-Spezialisten Loewe Opta. Vorgänger Jürgen Kindervater wird Chefredakteur der Münchner Elektronik-Fachzeitschrift "Funkschau".

Wade Monroe (45), als Finanzfachmann schon für Uccel, ITT und Schlumberger tätig gewesen, ist zum Vice President und Chief Financial Officer der Datapoint Corp., San Antonio, ernannt worden. Monroe wird sich vor allem mit Finanzplanung und Controlling befassen.

Arthur B. Sims (50), ehemals Vice President der Computer Sciences Corp., ist neuerdings Chef der CPT Corp. in Minneapolis. Als President und CEO des Herstellers von Bürocomputern ist Sims Nachfolger des 56jährigen Dean Scheff, der aber Chairman bleibt. Gerald Thomas, zuvor Präsident der Schlumberger Instruments, ist jetzt Präsident der LSI Logic Europe Plc. im britischen Bracknell. Der bisherige Europamanager Rogert Blair wurde von der Muttergesellschaft als Vice President Marketing and Sales In die USA berufen.

Gerd Stahl (49), bereits seit 1983 als Direktor verschiedener Bereiche bei Mannesmann Kienzle tätig, wurde jetzt in den Kreis der Geschäftsführer des Villinger Unternehmens aufgenommen. Er betreut das Ressort Vertrieb und Service.

Peter Baukloh, zuletzt Qume-Marketingleiter für Zentraleuropa, hat in Mönchengladbach eine Vertriebsgesellschaft für die Produkte des amerikanischen Terminalherstellers Micro-Term gegründet.

Gerhard Martens (29), Managing Director der Firma TOS International, ist der erste Delinquent, der im Vereinigten Königreich wegen Softwarepiraterie hinter schwedische Gardinen kommt. Zwölf Monate Haft seien angemessen, befand der Londoner Richter Paul Clarke, nachdem er den Manager der Urkundenfälschung, der Verletzung von Urheberrechten, des illegalen Imports von Software nach Großbritannien und anderer Vergehen schuldig gesprochen hatte. Laut Anklageschrift hatte Martens zwischen Januar und August vorigen Jahres von einem Büro im Imperial House in Torquay aus einen Versand-Schwarzhandel für diverse Softwareprodukte betrieben.

Peter Varney (36) übernahm im Dezember die seit Oktober vakante Stelle des Vertriebsleiters bei der Star Micronics Deutschland GmbH. Varney, der seit fünf Jahren bei Star ist, zuletzt als Gebietsverkaufsleiter für das PLZ-Gebiet 6, startete seine DV-Karriere bei Burroughs.