Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.2005

Hansenet investiert 150 Millionen Euro

Bundesweite Expansion ab Februar.

Rund 150 Millionen Euro lässt sich die Hamburger Hansenet den Einstieg ins bundesweite Geschäft mit Telefon- und Internet-Diensten kosten. Ab 1. Februar will das Unternehmen, das bislang in Hamburg aktiv war, auch in Berlin, Frankfurt am Main, Lübeck, München und Stuttgart DSL-Zugänge vermarkten.

Für ihre Expansion stehen der Telecom-Italia-Tochter insgesamt rund 400 Millionen Euro für den Netzaufbau und das Marketing zur Verfügung. Insgesamt will Harald Rösch, Geschäftsführer von Hansenet, bis zum Jahresende in den Metropolen 200000 Neukunden gewinnen. Das Unternehmen sorgte in der Vergangenheit vor allem dadurch für Furore, dass es der Telekom in Hamburg mit einem aggressiven Marketing und einer offensiven Preispolitik 50 Prozent des DSL-Marktes abjagte.

Um im DSL-Preiskampf zu überleben, will das Unternehmen künftig auch zusätzliche Fernsehkanäle via DSL offerieren. Eine Idee, die nicht neu ist, denn Konkurrenten wie Tiscali oder Versatel liebäugeln mit ähnlichen Plänen. Experten bezweifeln allerdings, ob die DSL-Bandbreiten ausreichen, um im beginnenden HDTV-Zeitalter die erwartete Bildqualität zu liefern. (hi)