Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1993

Harald Frater Das Einsteigerseminar - Excel 4.0 Makroprogrammierung BHV Verlag, Korschenbroich 1992, 200 Seiten, 19,80 Mar

Der Hoehenflug der Tabellenkalkulation Excel begann, als sie unter Windows fuer PCs verfuegbar gemacht wurde. Wussten bis dahin nur Macintosh-User, was es bedeutet, ein Spreadsheet mit der Maus zu bearbeiten, so kehrten nun immer mehr eingefleischte Benutzer von Lotus 1-2-3 den Funktionstasten-Kombinationen den Ruecken.

Nur ein Modul von Excel behandeln die Anwender immer noch stiefmuetterlich: die Makroprogrammierung. Gruende dafuer sind meistens ein unangebrachter Respekt vor selbstgemachten Makros und der verbreitete Irrglaube, dass man eine immer wiederkehrende Tastenkombination "dieses eine Mal" schneller eintippt, als sich erst muehsam mit der Makroprogrammierung zu befassen.

Um den Leser auf das Thema einzustimmen, erklaert Harald Frater zunaechst ein ganz einfaches Makroprogramm, das ein beliebiges Arbeitsblatt auf Knopfdruck den individuellen Beduerfnissen des Benutzers anpasst. Damit hat der Leser bereits den Makrorekorder kennengelernt, der Tastaturbewegungen automatisch aufzeichnet. Weitere Schwerpunkte sind die Makrovorlage von Excel, der grundsaetzliche Aufbau eines mehr oder weniger eleganten Makros und der entscheidende Unterschied zwischen relativer und absoluter Adressierung von Befehlen.

Im zweiten Hauptteil werden am Beispiel eines Berechnungsprogramms Eingaben durch Excel abgefragt, Makrofunktionen verschachtelt, innerhalb eines Makroablaufs Berechnungen durchgefuehrt, Variablen und Konstanten eingesetzt und unterschiedliche Makros einem Objekt zugewiesen. Der Benutzer kommt dabei mit allen relevanten Komponenten einer automatisierten Tastaturfolge in Beruehrung. Inwieweit er dieses Wissen auf andere und komplexere Problemstellungen zu uebertragen vermag, haengt dann von seiner Kreativitaet und seinem Auffassungsvermoegen ab.

Zielgruppe des Buches sind Excel-Benutzer, die professioneller als bisher mit dem Paket arbeiten wollen. Voraussetzung zum Verstaendnis sind Grundkenntnisse der anderen Excel-Module: Die Formel-, Zell-, Kopier-, Verschiebe- und Grafikfunktionen sollten sitzen. Das empfehlenswerte Buch ist kurz, knapp und verstaendlich geschrieben.