Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.1983 - 

ClCS-Print mit neuen Spoolings:

Hardcopy direkt vom Display

MÜNCHEN (pi)- Ein neues Release für die Systemsoftware " CICS-Print" stellt die Dialogika GmbH aus Grünwald zur Verfügung. Die Version 2.1 enthält zwei neue Spooling-Funktionen sowie eine automatisierte Verteilung der Listen an die einzelnen Benutzer.

Das neue Feature " VM/Power-Spooling" erlaubt es nach Angaben der Münchener, Listen aus bis zu 128 virtuellen VM-Maschinen in der Power-Warteschlange von DOS-Anlagen automatisch zwischenzuspeichern. Der Benutzer kann die Listen entweder zentral ausdrucken lassen oder an die CICS-Terminaldrucker übertragen.

Die Funktion "Hardcopy/Power-Spooling" bietet dem User die Möglichkeit, Hardcopies direkt von CICS-Bildschirmen zu erstellen. Die Prints werden aufbereitet und im "Power"-Bereich zwischengespeichert. Der Output erfolgt auf Schnell- oder Terminaldrucker.

Neu hinzugekommen ist auch eine automatische Listenverteilung. Im Power-Data-File stehende Listings können nach Angaben der Dialogika mittels eines Batch-Programms separiert und vervielfältigt und sodann den einzelnen Remote-IDs und Power-Klassen zugeordnet werden. Das System steuert die Zuleitung an berechtigte Empfänger auch insoweit, als ein Benutzer nur Teile einer Liste erhalten soll und darf.

Das Programm "CICS-Print" ist ab zirka 450 Mark monatlicher Lizenzgebühr erhältlich.