Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.1989 - 

Batavia GmbH drängt verstärkt in den EDV-Markt

Hardware-Palette von Profex

PASSAU (CW) - Der Fotogroßhandel Batavia GmbH will jetzt mit einer Eigenmarke in den professionellen Hardwaremarkt einsteigen. Mit einer neuen Produktpalette soll die eigens gegründete Profex Electronic Handel KG Geschäfte mit der Bürokommunikation machen.

Die vorgestellten Geräte, fünf PCs, drei Laptops und zwei Drucker, sollen das Unternehmen an das "obere Ende des professionellen Marktes" bringen. Als Spitzenmodell präsentiert Profex den PCT 3025 C, einen 386er Tower-AT mit zwei MB RAM (ausbaubar auf 16 MB). Die CPU ist auf 25 MHz getaktet. Die Grundkonfiguration wird mit einem 5?-Zoll-Laufwerk, einem 3?-Zoll-Laufwerk und mit einer 85-MB-Festplatte geliefert. Ein weiterer 386er und drei 286er-ATs schließen den PC-Bereich ab.

Bei den Laptops reicht das Angebot von einem 16 MHz AT bis zu einem 10/4,77 MHz XT. Ein 9-Nadel-Drucker und ein postscriptfähiger Laserdrucker vervollständigen die Neuvorstellungen. Die neuen Geräte weisen keine besonderen Features auf, sie versuchen, vor allem durch ihr Preis-/Leistungsverhältnis hervorzustechen.

Die Preise für die PCs liegen zwischen 2800 und 14 500 Mark, die Laptops kosten zwischen 2500 und 9000 Mark, der Laserdrucker ist für etwa 3500 Mark erhältlich, der Neun-Nadler für rund 400 Mark.