Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.02.1984 - 

Logistische Lösungen integriert:

Hardwareunabhängige Lagerverwaltung

NÜRNBERG (pi) - Die Dr. Städtler Transport Consulting GmbH, Nürnberg, hat ihre Leistungspalette nunmehr auch um Anwendungen im Bereich computerunterstützter Lagerund Informationssysteme erweitert.

Die neu aufgenommenen Programmpakete sind für verschiedene EDV-Systeme konzipiert, so daß der Anwender nicht an einen Hardwarehersteller gebunden ist. Sie sind je nach den individuellen Gegebenheiten einsetzbar als eigenständige Lösung zur zentralen Verwaltung und Steuerung der Lagerbestände mehrerer Produktionsstätten (mit/ohne Hochregallagerung) oder in Verbindung mit einem Host-Rechner zur automatischen Übernahme der Einkaufs- und Dispositionsdaten und für Rückmeldungen über Lagerbewegungen.

Stellvertretend für mehrere ähnlich gelagerte Softwareprodukte sei das Lagerverwaltungs- und -steuerungssystem vorgestellt.

Der Lagerbestand wird artikelbezogen verwaltet und fortgeschrieben, dabei wird die Zugehörigkeit zu verschiedenen Einlagerungsposten und das jeweilige Datum der Einlagerung mitgeführt. Das System verwaltet die aktuellen Informationen über die Verfügbarkeit beziehungsweise jedes einzelnen Lagerplatzes und ermittelt anhand von vorgegebenen Strategien für die Ein- und Auslagerung den jeweils anzusprechenden Lagerplatz.

Nach der Bestimmung der Lagerplätze werden für Ein- und Auslagerungen die Anweisungen erstellt und für manuelle Bearbeitung ausgedruckt oder an die Steuerung der Transportanlagen übergeben. Am Dialogbildschirm oder als Liste können Informationen über Zustand und Vorgänge im Lagersystem ausgegeben werden, teilen die Nürnberger mit.

Die Aufträge für Ein- und Auslagerungen können von anderen Programmpaketen oder angeschlossenen Rechnersystemen übernommen werden, um nochmalige Erfassung zu vermeiden; direkte Erfassungen sind zusätzlich möglich. Insbesondere die Aufträge zur Auslagerung werden mittels einer prioritätsgesteuerten Warteschlange verwaltet und auf vollständige Materialverfügbarkeit für die Kommissionierung überprüft. Für Aufträge, die zur Auslagerung angewiesen werden, erfolgt die Ausgabe von Kommissionierlisten und Begleitpapieren in diesem Programm.

Das System unterstützt die Durchführung einer permanenten Inventur im Lager durch Vorschlag von Lagerplätzen für die Zählung und Überwachung der vorgeschriebenen Zeiträume sowie Abglich des gespeicherten Bestands mit den rückgemeldeten Zählergebnissen.

Verschiedene Dialogfunktionen sind verfügbar, um die Vorgänge überwachen und beeinflussen zu können.