Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.01.1992 - 

Midrange-Modell der "Night Hawk"-Reihe

Harris baut das Angebot an Unix-Echtzeitsystemen aus

10.01.1992

MÜNCHEN (pi) - Die Computer Systems Division der Harris Corp. hat ein neues Unix-Echtzeitsystem herausgebracht. Das 13-Slot-Modell erweitert die "Night Hawk 4800"-Reihe im mittleren Angebotsspektrum.

Wie die Münchner Niederlassung berichtet, ist das Gerät in einem Gehäuse untergebracht, das es dem Benutzer ermöglicht, Peripheriekomponenten auszubauen. Das System kann mit bis zu sechs Prozessoren (je 20 MIPS) ausgerüstet werden. Auf jeder Prozessor-Platine befinden sich zwei 88100-RISC-Prozessoren von Motorola mit bis zu 256 KB Cache-Speicher, 16 MB lokalem Speicher und als Option eine SCSI- und eine Ethernet-Schnittstelle. Zudem lassen sich die Rechner mit 128 MB Speicher und bis zu zwölf VME-I/O-Karten konfigurieren. Dem Anbieter zufolge unterstützen Night-Hawk-Systeme Echtzeit- und Multilevel-Secure-Unix-Betriebssysteme, die der Posix-System-V-Interface-Definition (SVID) und den 88open-Standards entprechen.

Die Systeme sind für Echtzeit-Anwendungen in den Bereichen Trainingssimulation für Luft- und Raumfahrt, in Führungs- und Leitsystemen, in Energie-Management- und in Telemetriesystemen konzipiert. Ferner werden die Rechner für die Kraftwerkskontrolle, zur Verarbeitung von Radar- und anderen Signaldaten sowie schließlich als Informationssysteme eingesetzt.