Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Rechner für den Echtzeit- und wissenschaftlichen Bereich


06.10.1989 - 

Harris präsentiert seine neuen Night-Hawk-Systeme

MÜNCHEN (CW) - Zwei Serien von Computern für den Echtzeit- und den technischwissenschaftlichen Bereich gibt die Harris Computer System Division mit den Night-Hawk 1000 und 3000 für Europa frei. Das Unternehmen ist besonders auf dem Gebiet Flugsimulationen tätig und arbeitet mit diversen großen Aero-Space-Unternehmen zusammen.

Night-Hawk 1000 ist als Low-cost-Version gedacht und steht mit einem oder zwei Prozessoren zur Verfügung. Das Modell 3000 läßt sich bis auf acht Prozessoren ausbauen. Nach Herstellerangaben bietet jeder Prozessor eine Rechenleistung von sechs MIPS. Das Modell 1000 ist völlig kompatibel zur größeren Version.

Als CPU dient der Motorola-Prozessor 68030, für Fließkommaoperationen verwendet Harris den RISC-Prozessor 29000 von AMD. Die Speicherproblematik des Multiprocessingsystems löst Harris durch ein hierarchisches Prinzip: jede CPU verfügt über einen lokalen Speicher, der auf dem CPU-Board aufgebracht ist. Zudem ist das Gesamtsystem mit einem Global Memory Board ausgerüstet.

Die Night-Hawk-Rechner arbeiten unter den Betriebssystemen CX/UX und CX/RT. Für die Software-Entwicklung steht CX/UX zur Verfügung. Es unterstützt sowohl die Unixversion von AT&T System V als auch Berkeley BSD.

CX/RT bietet einen Echtzeitkern und eine Anwendungs- schnittstelle. Es ist völlig Objektcode- und Dateikompatibel zu CX/UX. CX/SX ist ein Unix-sicheres Betriebssystem, das den BI-Security-Level gemäß dem Orange Book des amerikanischen Verteidigungsministeriums erfüllt. Gedacht ist es für alle, die Software in einer geschützten Umgebung entwickeln müssen.

Alle Night-Hawk-Systeme unterstützen das Harris ADA Programming Support Environment (HAPSE) mit dem Harris ADA-Compiler. Dieser entspricht völlig dem ANSI/MILSTD 815.A-Standard.

HAPSE enthält einen Satz von integrierten Werkzeugen, für Entwicklung und Management von umfassenden ADA-Programmen.

Verfügbar sind Fortran, C, Harris VMEbus, Ethernt, Pronet-80, NFS, X.25 und Echtzeitschnittstellen. Die Preise beginnen bei 160000 Mark. Die Night-Hawk-Systeme sind ab sofort lieferbar.