Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.01.2004 - 

Gemeinsame Feier mit Kanzler Schröder

Hasso Plattner feiert seinen 60. Geburtstag

MÜNCHEN (CW) - Noch bis zum vergangenen Mai war Hasso Plattner als letzter der fünf SAP-Gründer im Vorstand des Softwarekonzerns aktiv, dann zog er sich an die Spitze des Aufsichtsrats zurück. Nun wurde der umtriebige Unternehmer 60 Jahre alt.

Plattner gründete die SAP 1972 gemeinsam mit vier weiteren Kollegen von IBM, für die er vier Jahre als Programmentwickler gearbeitet hatte. Dank seines zwölfprozentigen Anteils an der Firma, der rund 2,6 Milliarden Euro wert ist, gehört er zu den reichsten Männern Europas. Vor sechs Jahren legte Plattner mit einer Stiftung von 100 Millionen Mark in Potsdam den Grundstein für das nach ihm benannte Institut für Softwaresystemtechnik (HPI). Dadurch wollte er die Ausbildung der Softwareingenieure der Zukunft verbessern. Ab April wird er auch selbst an dem Institut die Studenten unterrrichten.

Plattner gehört zu den charismatischen Führungsfiguren in der IT-Industrie. Bekannt ist er nicht nur für die zahlreichen öffentlich ausgetragenen Wortgefechte mit Oracle-Chef Lawrence Ellison, sondern auch für seine Segelleidenschaft und werbewirksame Auftritte wie auf der Sapphire in Las Vegas vor vier Jahren: Dort rockte er mit der Gitarre auf der Bühne und rührte die Werbetrommel für Mysap.com.

Die offizielle Geburtstagsfeier findet am 20. Februar in Potsdam statt. Neben einer Lobrede von Kanzler Gerhard Schröder ist eine Podiumsdiskussion geplant, bei der Plattner mit Stararchitekt Daniel Libeskind, Americas-Cup-Gewinner Jochen-Schümann und Ex-Lufthansa-Chef Jürgen Weber über sein Lebensmotto "Kreativität und Wettbewerb" philosophieren will. (am)