Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Zeda stellt drei neue Produkte vor:

"Hatch" als DOS/VS Einstiegsluke

06.10.1978

WUPPERTAL (hö) - Die Erweiterung der Zeda-Produktpalette für System-Soft ware zielt nach eigenen Angaben in eine spezielle Richtung: "Der Anwender eines TP-Monitors soll in die Lage versetzt werden, seine TP-Basis noch besser zu nutzen - im Sinne einer Leistungssteigerung innerhalb der EDV-Abteilung."

Um diesem Ziel folgen zu können, stellt die Zeda - Gesellschaft für Datenverarbeitung und EDV-Beratung, Wuppertal, jetzt drei neue Produkte vor, die alle unter der Steuerung von Shadow II oder CICS arbeiten: "Hatch" soll als "Einstiegsluke" in das DOS/VS-Betriebssystem dienen und die Kapazitätsauslastung des Systems kontrollieren.

Über das "Online File Display" berichtete die COMPUTERWOCHE bereits in Nr. 28 vom 7. Juli 1978, auf Seite 1: Das System zur Generierung von Abfrageprogrammen für Dateien und Datenbanken wurde von Joachim Hübner entwickelt, angeboten hat es erstmals die Online System GmbH, Frankfurt.

Quota II resultiert aus einer Weiterentwicklung von Quota. Dieses Paket soll - so Zeda - die Rechnerleistung nicht nur an die Arbeitsplätze der Fachabteilungen bringen, sondern für Online-Programmierung eingesetzt werden.

Mit "Hatch" kann der Benutzer in einer Reihe weiterer Funktionen Terminal-, CICS- und DL/1-Statistiken abrufen oder Auskünfte über Kataloge und ACB's von VSAM-Dateien erhalten. Nach Zeda-Angaben kann mit Hatch jeder Bildschirm als asynchrone Operatorkonsole eingesetzt werden. Als Task von Shadow II oder CICS benötigt Ha... keinen zusätzlichen Hauptspeicher und kann von jedem beliebigen 3270-kompatiblen Bildschirm aus aktiviert werden. Der DOS/VS-Monitor kann auf IBM 370-Modellen ab DOS Release 32 oder VM 370 eingesetzt werden. Hatch kostet 8000 Mark, Miete ist möglich.

"Online File Display" unterstützt die Datei-Arten und Zugriffsmethoden ISAM, VSAM DA, Transient Data, Temporary Storage sowie weitere Zugriffsarten über "Exit". Das System ist auf allen Modellen IBM 360/370 OS oder DOS einsetzbar. Es kostet 11 000 Mark für DOS und 13 000 Mark für OS - Miete ist gleichfalls möglich.

Als Vorteile von Quota II bezeichnet Zeda Einsparungen von Platten-Speicherplatz sowie die Verwendung ei... einfachen Kommandosprache. Erweiterungen gegenüber Quota sind unter anderem: Das Anzeigen der Power Queue Entries und Spooled Data, Power Commands, dynamisches Screen Tabbing, Screen Splitting und Online Ut... Functions.

Quota II läuft auf IBM 360/370-Anlagen im OS oder DOS/VS. Das System, das auch monatlich lizensiert werden kann, kostet 18 000 Mark (DOS) und 24 000 Mark (OS).

Informationen: ZEDA Gesellschaft für Datenverarbeitung und EDV-Beratung, Mühlenweg 17-37, 5600 Wuppertal 2