Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.2006

Hauchdünne Tastaturen aus Polymer

Papierdünne und biegsame Tastaturen sind nur eine von vielen Anwendungen, die aus flachen Drucksensoren hervorgehen kann. Österreichische und amerikanische Wissenschaftler haben einen Weg gefunden, hauchdünne Schalter aus Kunststoff herzustellen. Herzstück des Schalters ist ein winziges Stückchen polymerer Propylenschaum. Bei Druck nähern sich die unterschiedlich geladenen Seiten der einzelnen Hohlräume im Schaum an und erzeugen so ein elektrisches Signal, das einen darunter liegenden Flächentransistor durchschaltet. Da die verwendeten Materialien sehr billig sind - Propylenschaum wird heute beispielsweise in der Verpackungsindustrie und auch im Haushalt eingesetzt - bietet sich eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten. Das beginnt mit biegsamen Tastaturen und papierdünnen Mikrofonen für ultraschlanke Handys und endet schließlich bei interaktiver Kleidung. Die Forscher rechnen damit, dass hauchdünne Tastaturen in etwa drei Jahren auf den Markt kommen werden. Infos: www.fwf.ac.at

Hans-Jürgen Humbert