Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1994

Hauptversammlung mit positiver Bilanz Die Geschaeftsentwicklung der SAP verlaeuft "stuermisch"

MUENCHEN (vwd) - Die Walldorfer SAP AG hat in den ersten fuenf Monaten des laufenden Geschaeftsjahres ein Umsatzplus von ueber 40 Prozent erwirtschaftet. Auch die Auftragseingaenge entwickeln sich nach Angaben des Vorstandsvorsitzenden Dietmar Hopp "stuermisch".

Der SAP-Chef geht von einer 36prozentigen Umsatzsteigerung im Geschaeftsjahr 1994 aus, was einen Umsatzanstieg auf knapp 1,5 Milliarden Mark bedeuten wuerde. Auch im naechsten Jahr rechnet Hopp mit einer Umsatzsteigerung von ueber 33 Prozent. Ueber die Ertragsentwicklung huellte er sich allerdings in Schweigen.

Rund 700 Neukunden, so war in der diesjaehrigen Hauptversammlung zu hoeren, erwartet SAP in diesem Geschaeftsjahr akquirieren zu koennen - das waeren 52 Prozent mehr als im Vorjahr. Hopp fuehrt den Unternehmenserfolg auf den spuerbaren Trend zu Client-Server- Technologie zurueck, einem Markt, dessen Volumen sich nach SAP- Schaetzungen bis 1996 jaehrlich verdoppeln wird.

Auch die SAP-Aktionaere sind zufrieden, ihr Sprecher freute sich ueber "sagenhafte Ergebnisse" im vergangenen Geschaeftsjahr. Die Dividendenerhoehung um je vier Mark bei Stamm- und Vorzugsaktien auf nunmehr 22 beziehungsweise 24 Mark wurde ebenso begruesst wie die Kapitalberichtigung. Um das Interesse von Kleinanlegern zu wecken, fuehrte SAP ein Aktien-Splitting im Verhaeltnis eins zu vier durch.

Boerse