Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.10.1981

HB mischt mit im Mikro-Geschäft

ZUERICH (sg) - Honeywells Mikrocomputer Questar/M, seit zwei Jahren in den USA und in Europa im praktischen Einsatz, wurde auf der Büfa einem breiten Publikum vorgestellt.

Diesen HB-Mikro, der erst in diesem Frühjahr ins Vertriebsprogramm aufgenommen wurde, liegen nach Auskunft der Honeywell Bull (Schweiz) AG bis heute über 200 Bestellungen vor. Er wird über den Fachhandel vertrieben.

Preis-/Leistungsverhältnis - die Einstiegskonfiguration kostet 13 000 Franken - und Ausbaufähigkeit bis auf 20 MB in der Magnetplattenkapazität machen ihn zu einem interessanten Mitbewerber im Bereich der Büro- und Small-Business-Systeme.

Einsatzschwerpunkt für Questar/M ist nach Auskunft des Herstellers die kommerzielle Anwendung, und zwar vornehmlich als alleinstehender Rechner. Doch ist auch ein Verbund mit anderen EDV-Systemen möglich.

Kommerzielle Applikationen lassen sich auf der Grundlage einer von Basic abgeleiteten Programmiersprache, die an die Dateiverwaltungsfunktionen größerer EDV-Anlagen angelehnt ist, jedoch keine zusätzlichen Systemmittel erfordern, erstellen. So kann zum Beispiel mit Dateien gearbeitet werden, die sequentiell, relativ oder indiziert-sequentiell organisiert sind. Das Dateiverwaltungssystem des neuen Mikrocomputers vereinfacht die Dateiorganisation sowie den Dateizugriff und erlaubt dem Benutzer, die Daten den spezifischen Anwendungen gemäß zu strukturieren.