Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


10.07.2008

Heidelberger Druck bereitet sich auf schlechte Konjunktur vor

(Korrigierte Fassung)

(Korrigierte Fassung)

HEIDELBERG (Dow Jones)--Eine ungünstige konjunkturelle Entwicklung, der starke Euro und steigende Rohstoffkosten drücken auf das Geschäft der Heidelberger Druckmaschinen AG. Zur Stabilisierung der kurz- und mittelfristigen Umsatz- und Ertragsentwicklung hat der Heidelberger MDAX-Konzern daher ein Maßnahmenpaket vorgelegt, mit dem vom Geschäftsjahr 2010/11 an jährliche Einsparungen von 100 Mio EUR realisiert werden sollen.

Die schwierigen Rahmenbedingungen haben bei Heidelberger Druck bereits Spuren in der Bilanz hinterlassen. So sank der Umsatz im ersten Quartal 2008/09 per 30. Juni auf 640 Mio bis 660 Mio EUR. Operativ werde ein Verlust von 35 Mio bis 40 Mio EUR erwartet, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Aufgrund der alle vier Jahre stattfindenden Messe drupa lag der Auftragseingang im ersten Quartal bei 1,1 Mrd bis 1,15 Mrd EUR.

Die auf der Messe erzielten Abschlüsse werden sich dem Unternehmen zufolge schwerpunktmäßig im Umsatz des zweiten und dritten Quartals niederschlagen. Für das zweite und dritte Quartal 2008/09 rechnet Heidelberg daher mit einer Steigerung bei Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorquartal. Für das Gesamtjahr 2008/09 geht das Unternehmen davon aus, bei Umsatz und Betriebsergebnis unter dem Vorjahr zu liegen.

Auf Grund der unsicheren weltweiten Konjunktur und des volatilen Marktumfeldes sei eine zuverlässige Prognose für das Geschäftsjahr derzeit nicht möglich. Diese soll spätestens mit Vorlage der Halbjahreszahlen Anfang November veröffentlicht werden.

DJG/mim/jhe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.