Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.10.2008

Heidelberger Druck: Kaliebe steht als CFO nicht zur Disposition

HEIDELBERG (Dow Jones)--Der Finanzvorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG, Dirk Kaliebe, steht nach Aussage des Aufsichtsratsvorsitzenden Mark Wössner "in keinster Weise zur Disposition". "Vielmehr genießt Dirk Kaliebe, Finanzvorstand des Unternehmens, weiterhin uneingeschränkt sein Vertrauen wie auch das des Vorstandsvorsitzenden Bernhard Schreier", teilte der MDAX-Konzern am Mittwoch mit und reagierte damit auf einen Medienbericht vom Berichtstag, demzufolge sich Heidelberger Druck von Kaliebe als Finanzvorstand trennen will.

HEIDELBERG (Dow Jones)--Der Finanzvorstand der Heidelberger Druckmaschinen AG, Dirk Kaliebe, steht nach Aussage des Aufsichtsratsvorsitzenden Mark Wössner "in keinster Weise zur Disposition". "Vielmehr genießt Dirk Kaliebe, Finanzvorstand des Unternehmens, weiterhin uneingeschränkt sein Vertrauen wie auch das des Vorstandsvorsitzenden Bernhard Schreier", teilte der MDAX-Konzern am Mittwoch mit und reagierte damit auf einen Medienbericht vom Berichtstag, demzufolge sich Heidelberger Druck von Kaliebe als Finanzvorstand trennen will.

Wie "capital.de" zuvor unter Berufung auf Aufsichtsratskreise berichtet hatte, soll der Vertrag des Finanzvorstands nicht verlängert werden. Kaliebes Vertrag laufe im September 2009 aus und stünde zum Jahreswechsel zur Verlängerung an, schreibt "capital.de". "Wir werden den Vertrag von Herrn Kaliebe wohl nicht verlängern", zitiert "capital.de" eine mit dem Vorgang vertraute Person.

Ein Unternehmenssprecher wollte die "Spekulationen" um eine Vertragsverlängerung auf Nachfrage nicht kommentieren und verwies auf die üblichen Gremientermine. Der Vorstand einer deutschen Aktiengesellschaft wird vom Aufsichtsrat bestellt.

Webseiten: http://www.heidelberg.com http://www.capital.de - Von Alexander Becker, Dow Jones Newswires, +49 (0)89 5521 40 30 industry.de@dowjones.com DJG/abe/brb

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.