Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.08.2009

Heidelberger Druck sieht noch keine Trendwende

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Heidelberger Druckmaschinen AG sieht trotz der Stabilisierung der Auftragseingänge im ersten Quartal 2009/10 noch keine Trendwende. "Wir haben im ersten Quartal im Vergleich zu den vergangenen Monaten eine leichte Stabilisierung bei den Auftragseingängen gesehen. Damit ist eine erste Bodenbildung zu erkennen", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernhard Schreier am Dienstag während einer Telefonkonferenz abermals. Er fügte aber an: "Dies ist noch keine Trendwende".

FRANKFURT (Dow Jones)--Die Heidelberger Druckmaschinen AG sieht trotz der Stabilisierung der Auftragseingänge im ersten Quartal 2009/10 noch keine Trendwende. "Wir haben im ersten Quartal im Vergleich zu den vergangenen Monaten eine leichte Stabilisierung bei den Auftragseingängen gesehen. Damit ist eine erste Bodenbildung zu erkennen", sagte der Vorstandsvorsitzende Bernhard Schreier am Dienstag während einer Telefonkonferenz abermals. Er fügte aber an: "Dies ist noch keine Trendwende".

Im ersten Quartal berichteten die Heidelberger einen überraschend hohen Auftragseingang von 550 Mio EUR nach 474 Mio EUR im Vorquartal. Analysten hatten mit Bestellungen von lediglich 507 Mio EUR gerechnet.

Webseite: http://www.heidelberg.com - Von Christine Benders-Rüger, Dow Jones Newswires, +49 (0) 69 29 725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/cbr/brb Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.