Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.11.1978

"Heißer" Widerstand bedruckt Papier

LÜBECK (pi) - Die HEK-GmbH, Lübeck, hat zwei neue Produkte der Firma Asea-Hafo in ihr Vertriebsprogramm aufgenommen: Einen Thermodruckkopf; mit CMOS-Ansteuerung sowie ein 300 Baud FM-Modem.

Der Thermodruckkopf besteht aus einem Substrat, auf dem Dickfilm-Widerstände sowie eine Treiber- und eine Logikschaltung als CMOS-LSI-Chip aufgebracht sind. Ein "heißer" Widerstand erzeugt einen Farbfleck auf wärmeempfindlichem Papier. Die Widerstände können jeweils einzeln durch Stromimpulse "angeheizt" werden.

Die Modem-LSI-Schaltung erfüllt - nach CCITT-Richtlinien - die Hauptfunktionen eines 300 Baud-Modulators und -Demodulators. Nach HEK-Angaben reduziert dieser CMOS-Baustein die 4 Zahl an Einzelelementen, die normalerweise für ein vollständiges 300 Baud- Modem erforderlich sind, erheblich.

Informationen HEK-GmbH, Postfach 1810, 2400 Lübeck 1,

Tel: 04 51/5 29 91