Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.1977

Helmut Coqui (41), Geschäftsführer der Digital Equipment GmbH und Leiter des Bereichs Zentraleuropa, verläßt für 18 Monate seinen Münchner Schreibtisch, um sich zusammen mit weiteren Top-Denkern, die von DEC aus allen Teilen der Welt zusammengerufen wurde

Helmut Coqui (41), Geschäftsführer der Digital Equipment GmbH und Leiter des Bereichs Zentraleuropa, verläßt für 18 Monate seinen Münchner Schreibtisch, um sich zusammen mit weiteren Top-Denkern, die von DEC aus allen Teilen der Welt zusammengerufen wurden, zu einem Mammut-Brainstorming in der Zentrale in Maynard/USA an den runden Tisch zu setzen.

Nachgedacht werden soll in dieser Zeit über neue Marktstrategien möglicher DEC-Future-Systems, Digital nennt das Long Range Planning. Der gebürtige Münchner und studierte Elektrotechniker bleibt weiterhin Geschäftsführer, wird jedoch während seiner Abwesenheit von dem Australier Bob Bishop vertreten, der bisher in Japan, Australien und USA für DEC managte. hö

Im Vorstand der Triumph-/ Adler-Gruppe gibt es einen neuen Mann: Dietrich Seedorf (48), der - so T/A - "über jahrzehntelange Erfahrungen in der Büromaschinen

und Computerindustrie" verfügt, will sich nicht auf seinem Vorstandsposten ausruhen, sondern aktiv mitarbeiten. Für den Bereich Systemmaschinen übernimmt er als Projektleiter die Verantwortung für die Koordination von Entwicklung, Produktion und Vertrieb.

Der Direktor im Entwicklungs- und Vertriebsbereich Systemmaschinen, Martin Hebel (48), wurde zum Generalbevollmächtigten ernannt; die "überdurchschnittlichen Zuwachsraten bei T/A-Computern" werden auf seine Verdienste zurückgeführt. hö