Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.01.1978 - 

COMM-PRIX 77

HENKEL-NORSYS(HENKEL-NORmierte-SYStemgestaltung) Unter Einbeziehung des BenutzersErfahrungen mit der HENKEL-NORSYS

Die Trennung von Sachlogik und DV-Technik befreit den Benutzer von DV-spezifischen Details, die Systemdokumentation beschreibt präzise und ausschließlich sein Sachproblem.

Auf Grund dieser Sachbezogenheit der HENKEL-NORSYS in der Systemplanungsphase konnte der Forderung nach Benutzerfreundlichkeit Rechnung getragen werden. Somit ist eine verbesserte Kommunikation zwischen Benutzer und Systemspezialist in allen Phasen des Systemgestaltungsprozesses gegeben.

Die Erfahrungen mit HENKEL-NORSYS haben gezeigt, daß der Benutzer der neuen Methode recht positiv gegenübersteht, da es ihm möglich ist, eine Prüfung und Bearbeitung des Anwendungssystems vor der Implementierung vorzunehmen. Auch der Systemplaner, der nach kurzer Einarbeitung die aufgezeigten Methoden anwenden kann, befürwortet den Einsatz der HENKEL-NORSYS, da ihm hiermit ein eindeutiges Verfahrenskonzept an die Hand gegeben wird.

Vor allem in der Änderungsphase bietet die HENKEL-NORSYS dem Systemplaner die Sicherheit, alle Auswirkungen der Änderung erkannt zu haben.

Da in der Programmvorgabe neben den Detailinformationen auch der Sachzusammenhang erkennbar ist, gewinnt der Programmierer einen besseren Einblick in die arbeitsgebietsbezogene Problematik.

Sowohl in der Fachabteilung als auch in den für die Systementwicklung zuständigen Abteilungen können neue Mitarbeiter besser in die Aufgabengebiete eingeführt werden.

Es sollte darauf hingewiesen werden, daß durch die HENKEL-NORSYS eine Arbeitsverlagerung aufgetreten ist. Zugunsten des Zeitaufwandes in der Implementierung wächst auf Grund der präzisen Formulierung des Sachproblems der Zeitbedarf in der Systemplanung. Wenn jedoch die Änderungsphase in diese Zeitbetrachtung mit einbezogen wird, ist infolge der Normierung und Transparenz des Verfahrens schon in den ersten Lebensjahren eines mit HENKEL-NORSYS entwickelten Systems von einem beträchtlichen "Zeit"-Rückfluß auszugehen.

Mit der seit Anfang 1973 bei der Firma Henkel KGaA eingesetzten Normierten Systemgestaltung - HENKEL-NORSYS - wurde die Normierung der Programmierung ausgebaut und um eine Standardisierung der Systemplanungs- sowie Systemänderungsphase erweitert. Somit konnte eine Normierung des gesamten Systemgestaltungsprozesses erzielt werden.