Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.2016 - 

Corporate Social Responsibility

Henning Ohlsson neuer CSR-Direktor bei Epson Europa

Karl-Erich Weber, Jahrgang 1959, ist Kaufmann, Autor, freier Journalist und Redakteur. Hauptberuflich seit 1991 mit ITK und Unterhaltungselektronik befasst, schreibt er seit 1998 für unsere Redaktion. Seine ITK-Lieblingsthemen sind die News, Analysen und Projektionen aus Wirtschaft, Markt und Fachhandel sowie die Hersteller mit ihren Produkten. Zudem bloggt, kritisiert und kommentiert er leidenschaftlich Medien und Politik. 
Der japanische Hersteller will seine traditionellen Nachhaltigkeitsprogramme stärken und etabliert demzufolge die Position des CSR-Direktors EMEAR.

Um die Nachhaltigkeitsprogramme in den bedienten Ländern und Regionen zu stärken, stellt das Unternehmen den Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH, Henning Ohlsson, als neuen CSR-Direktor für die Region EMEAR vor.

Henning Ohlsson, seit über 13 Jahren Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH, will als CSR-Direktor der Region EMEA und Russland die ambitionierten Ziele des japanischen Herstellers erlebbar machen.
Henning Ohlsson, seit über 13 Jahren Geschäftsführer der Epson Deutschland GmbH, will als CSR-Direktor der Region EMEA und Russland die ambitionierten Ziele des japanischen Herstellers erlebbar machen.
Foto: Epson

Nachhaltiges Wirtschaften ist bereits seit den 1940er-Jahren Tradition bei Epson, die Lösungen produzieren wollen, welche die Effizienz der Kunden steigern und gleichzeitig die schädlichen Auswirkungen auf die Umwelt senken. Als selbstgestecktes, langfristiges Ziel hat Epson im Jahre 2008 seine Umweltvision 2050 vorgestellt, die unter anderem eine Reduzierung des CO2-Ausstoßes um 90 Prozent über alle wirtschaftlichen Aktivitäten hinweg vorsieht.

Ohlssons Ernennung fällt mit der Vorstellung des Sustainability Reports 2016 zusammen, der hier in englischer Sprache verfügbar ist. In dem 126-seitigen Nachhaltigkeitsbericht wird zum Beispiel beschrieben wie Produkte nachhaltig entwickelt werden, welche Maßnahmen zur Schulung der Mitarbeiter getroffen werden sowie welche CSR-Aktivitäten und Aktionen initiiert wurden.

"Als ein führender Anbieter von Technologielösungen sind wir verpflichtet, die sozialen und umweltspezifischen Herausforderungen zu meistern", erklärt Rob Clarke, Senior Vizepräsident von Epson Europa. "Mehr denn je ist nachhaltiges Wirtschaften eine wichtige Komponente, dank der wir unseren Kunden Produkte mit zusätzlichem Nutzen anbieten können. Die neue Stelle des CSR-Direktors ist daher für den langfristigen Erfolg unseres Unternehmens entscheidend."

Hennig Ohlsson ergänzt: "Mit seiner Vision 2050 liefert Epson ein klares Bekenntnis zum umweltbewussten Handeln. Visionen können nur erfüllt werden, wenn sie Tag für Tag gelebt und mit Aktivitäten gefüllt werden. Eine gute Absicht alleine reicht da nicht aus. Ich werde unsere ambitionierten Ziele der CSR-Agenda für unsere Kunden erlebbar machen." (KEW)

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!