Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.2004

Herausforderung für die Finanzdienstleister

Ein Kongress an der Fachhochschule in Wiesbaden will über die künftige Rolle der IT als Wettbewerbsfaktor in der Versicherungsindustrie diskutieren.

Finanzdienstleister müssen neue Risiken tragen und brauchen entsprechende informationstechnische Lösungen. Aufsichtsrechtliche Vorschriften (Basel II, Solvency II), kapitalmarkttheoretische Szenarien (Duration-Matching, Porfoliotheorien) wie auch absatzstrategische Überlegungen (Zielgruppen-Marketing, Customer-Relationship-Management) erhöhen die Anforderungen an branchenbezogene IT-Systeme.

Finanzdienstleister müssen sich deshalb in Zukunft vor allem folgenden Fragen stellen:

- Sind sie auf einem ausreichenden IT-Niveau, um die Herausforderungen von morgen zu meistern?

- Welche Rolle kann eine gut funktionierende IT im Wettbewerb der Finanzdienstleister spielen?

- Welche Methoden der Datenexploration werden in den zentralen Diensten (beispielsweise Marketing, Vertrieb, Rechnungswesen, Controlling, Revision, Risiko-Management) den Standard bilden?

Antworten will der dritte Wiesbadener Versicherungskongress geben, der am 10. November 2004 an der Fachhochschule Wiesbaden veranstaltet wird.

Referenten von Unternehmen wie SAS, SAP und von Wissenschaftlern etwa der Universität Leipzig wollen in Vorträgen und Diskussion informationstechnische Wege in die Zukunft aufzeigen. Ansprechpartner für die Anmeldung sind Susanne Schäfer, s.schaefer@ismas.de, und Heike Justin, h.justin@ismas.de. (hk)